The International Tobacco Growers' Association

Neue Studie sagt aus, dass die Tabak-Kontrollpolitik der Weltbank die Macht der multinationalen Tabakgesellschaften verstärken und die kleinen Anbauer ausschliessen könnte

London (ots) - Eine unabhängige Analyse, die veröffentlicht worden ist (ISBN 1 872854 09 5) sagt aus, dass es erhebliche Fehler im Bericht der Weltbank mit dem Thema "Curbing the Epidemic - Governments and the Economics of Tobacco Control" (Beschränken der Epidemie - Regierungen und die Ökonomie der Tabakkontrolle). Der Bericht der Bank wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gefördert, und dient als Unterstützung ihrer eigenen Pläne für eine globale Tabak-Kontrollkonvention. Reza Daniel vom Advisory Services for Economic Research (ASER), Kapstadt, Entwicklungswirtschaftswissenschaftler und Berater der südafrikanischen Regierung, wurde von der International Tobacco Growers' Association beauftragt, eine objektive, sachverständige Antwort auf den Bericht der Weltbank zu erstellen. Die ASER argumentiert, dass die Untersuchung der Weltbank mangelhaft ist. Ihre Ergebnisse stehen im Widerspruch zu den Schlussfolgerungen der Weltbank und Reza Daniels sagt hierzu: "Im Bericht der Weltbank wird davon ausgegangen, dass die Regierungen über Geldmittel verfügen werden, um die Farmer zu unterstützen, die den Anbau von Tabakblättern einstellen. Viele Länder sind jedoch von dem finanziellen Beitrag abhängig, den die Tabakpflanze ihrer Wirtschaft liefert, und können es sich nicht leisten, Farmer zu unterstützen". "Die Weltbank ignoriert die Tatsache, dass Erntesubventionen im Widerspruch zu der Politik der Welthandelsorganisation (WTO) und dem weltweiten Trend, von diesen Subventionen wegzukommen, stehen". "Die vorgeschlagenen Tabaksteuererhöhungen der Bank sowie die Werbeverbote werden der wichtigste Faktor für den zukünftigen Tabakkonsum sein. Dies wird dazu führen, dass Hersteller sich zusammentun, um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und Kosten zu senken. Der Kostendruck auf die Hersteller wird eine Auswirkung auf die Tabakanbauer haben und sie zwingen, die Kosten zu senken, indem sie Arbeitskräfte einsparen und mehr Maschinen einsetzen. Dadurch werden die kleinen Anbauer ausgegrenzt und die Wirtschaft von Tabak-herstellenden Ländern betroffen, hierzu gehören Malawi und Zimbabwe." Antonio Abrunhosa, Chief Executive der International Tobacco Growers' Association folgert: "Es gibt einfach zu wenige Informationen in dem Bericht der Weltbank, die die Aktionen rechtfertigen, die die Weltbank von den Regierungen fordert. Wir schlagen vor, dass die Tabak-Kontrollpolitik, die in dem Bericht vorgeschlagen wird, von keiner Regierung weiter verfolgt werden sollte, bis ein umfangreiches Beratungsverfahren abgeschlossen worden ist - an dem alle Nationen teilnehmen, die die Auswirkungen dieser Vorschläge zu fühlen bekommen werden". Hinweise für Redakteure: Die International Tobacco Growers' Association Die International Tobacco Growers' Association (ITGA) wurde 1984 gegründet, um die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch zwischen ihren Tabak-anbauenden Mitgliedern zu fördern und einen Betrag zu der internationalen Debatte über die Tabakthemen zu leisten. Zu den Mitgliedern gehören 22 Ländern, die verantwortlich für den Anbau von über 80% des international gehandelten Tabaks sind. Die Webseite http://www/tobaccoleaf.org beinhaltet eine pdf-Datei des ASER-Berichts. ots Originaltext: International Shakespeare Globe Centre Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Weitere Informationen und Kopien des veröffentlichten ASER-Berichts: Dr. Tom Watson, Managing Director, Hallmark Public Relations, Winchester, UK Tel: 0044 (0) 1962 863850 Fax: 0044 (0) 1962 841820 Mobil: 0044 (0) 468 513034 E-mail: twatson@hallmarkpr.co.uk. Mr Reza Daniels, Economist, ASER Kapstadt, Südafrika, Tel/fax: 0027 (0)21 448 9069 E-mail: rdaniels@mweb.co.za Mr Antonio Abrunhosa, Chief Executive, International Tobacco Growers' Association, Lissabon, Portugal Tel: 00 351 272 325901 Fax: 00 351 272 325906 E-mail: itga@mail.telepac.pt Original-Content von: The International Tobacco Growers' Association, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: