Britax Römer Kindersicherheit GmbH

Erfolgreicher Start der ersten Britax Kindersicherheitswoche - Mit Umfragen, Live-Chats und einem Botschafterprogramm vermittelte Britax Infos rund um Kindersicherheit im Auto

Erfolgreicher Start der ersten Britax Kindersicherheitswoche - Mit Umfragen, Live-Chats und einem Botschafterprogramm vermittelte Britax Infos rund um Kindersicherheit im Auto
In der ersten Britax Sicherheitswoche wurden Eltern hilfreiche Ratschläge zum Thema Kindersicherheit an die Hand gegeben. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/106558 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Britax Römer Kindersicherheit GmbH"

Ulm (ots) - Unter dem Motto "Safety in Style" veranstaltete Britax, Marktführer im Bereich Mobilität für Kinder, vom 26. September bis 2. Oktober 2014 die erste Britax Sicherheitswoche. Fragen rund um das Thema Kindersicherheit wurden verbraucherfreundlich aufbereitet und auf unterschiedlichen Kanälen kommuniziert. Herzstück der Sicherheitswoche war die Online-Umfrage "Sicher unterwegs". Das Ergebnis: Ein spannendes und umfassendes Infopaket für Eltern, denen das Wohl ihres Kindes unterwegs am Herzen liegt.

Zum Start der Britax Sicherheitswoche wurden Eltern aufgerufen, an einer Online-Umfrage teilzunehmen und ihr Wissen zum Thema "Sicher unterwegs" zu testen. Fast 750 intessierte Eltern haben die Herausforderung angenommen und beim Sicherheits-Quiz mitgemacht. Die erfreulichste Erkenntnis der Umfrage: Deutsche Eltern sind in Punkto Kindersicherheit im Auto sehr gut aufgeklärt. Bei einigen sicherheitsrelevanten Details herrscht jedoch noch Aufklärungsbedarf. Fast alle Befragten waren sich einig: Bis zum 12. Lebensjahr oder bis zu einer Körpergröße von 150 cm ist die Verwendung eines Kinderrückhaltesystems in Deutschland ein Muss. Was den rückwärtsgerichteten Transport angeht, waren Eltern allerdings eher unsicher: Knapp 20 Prozent glaubten, dass es keine obligatorischen Altersvorgaben für den rückwärtsgerichteten Transport gäbe.

Der Kindersitz - alt versus neu

Vorsicht ist beim Kauf von gebrauchten Kindersitzen geboten. 15 Prozent der Befragten würden nach einem selbst vorgenommenen Sicherheitscheck einen Second-Hand Sitz verwenden. Doch ob ein gebrauchter Kindersitz bedenkenlos einsetzbar ist, ist oft nicht mit bloßem Auge erkennbar: "Um im Ernstfall ausreichenden Schutz zu gewährleisten, sollte ein Kindersitz nur dann gebraucht gekauft werden, wenn eine unfallfreie Historie sichergestellt werden kann. Zudem sollte eine Bedienungsanleitung vorhanden sein und der Sitz die aktuelle Prüfnorm erfüllen", erklärt Ingo Biener, Britax Sicherheitsexperte. Da auch Prüfnormen einem ständigem Wandel unterstehen, heißt es auch hier: sich informieren. Im Februar 2014 wurden zahlreiche Zusätze zur ECE R44/04 rechtswirksam, nach denen jedes Kinderrückhaltesystem einem Überschlagtest standhalten muss.

Dicke Winterjacke verhindert optimale Sicherheit

Dass sogar die Kleidung bei der Kindersicherheit eine wichtige Rolle spielt, wussten gut 20 Prozent der Teilnehmer der Online-Umfrage nicht. Eine dicke Winterjacke hält zwar warm, kann aber das richtige Angurten des Kindes verhindern. Daher rät der Britax Sicherheitsexperte, die Jacke wegzulassen und lieber eine dünne Decke über den Kindersitz zu legen.

Aktive Teilnahme im Live-Chat

Von der Wahl des richtigen Kindersitzes über den fehlerfreien Einbau bis hin zu aktuellen gesetzlichen Normen - die Möglichkeit zum Live-Chat wurde von den Eltern ausgiebig genutzt, um Fragen an Britax Sicherheitsexperten zu stellen, die ihnen besonders am Herzen lagen.

Bewerbung als Sicherheitsbotschafter

Sicherheit ist nicht nur einmal im Jahr wichtig. Deswegen hat Britax vor einiger Zeit ein Sicherheitsbotschafter Programm ins Leben gerufen, bei dem sich jeder über Facebook anmelden kann: http://on.fb.me/1xT6l2S. Wer sich als Sicherheitsbotschafter engagiert, erhält Infomaterial, das auch an Freunde, im Kindergarten, beim Elterntreff oder auf dem Spielplatz weitergegeben werden kann.

Weitere Informationen zu Britax finden Sie unter www.britax.de oder auf http://www.facebook.com/BritaxRoemerDeutschland. Weitere Informationen zum Thema Kindersicherheit erhalten Sie auch von dem Bundesverband Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. (BDKH), bei dem Britax unter anderem aktives Mitglied ist. Dieser hat die Initiative "Kleine Helden leben sicher" im Juli 2014 ins Leben gerufen, um Kinder zu schützen und die täglichen Risiken zu reduzieren. Tipps und Informationen zu Kindersicherheit im Straßenverkehr finden Sie unter: http://www.kleineheldenlebensicher.de/

Pressekontakt:

Britax Römer Kindersicherheit GmbH
Julia Landgraf
Marketing Manager Central Europe
0731 93 45 128
Julia.Landgraf@britax.com

Britax Römer Pressestelle
Editha Ohnweiler
F&H Public Relations GmbH
089 121 75 108
britax@fundh.de

Original-Content von: Britax Römer Kindersicherheit GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Britax Römer Kindersicherheit GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: