VISITFLANDERS

Weltweites Mohnblumenfeld - 100 Jahre Erster Weltkrieg
Facebook-Aktion zum 100-jährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg
Jeder kann mit einer virtuellen Mohnblume an ein Opfer erinnern

Weltweites Mohnblumenfeld - 100 Jahre Erster Weltkrieg / Facebook-Aktion zum 100-jährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg / Jeder kann mit einer virtuellen Mohnblume an ein Opfer erinnern
Jedem Opfer eine Mohnblume pflanzen / www.facebook.com/FlandersFields1418/. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/106530 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Tourismus Flandern-Brüssel"

Brüssel, Belgien (ots) - Die Facebook-Mitmach-Aktion: "join us to create a worldwide poppy field" (Folge uns und pflanze ein weltweites Mohnblumenfeld), möchte an alle 600.000 Opfer des Ersten Weltkriegs in Flandern erinnern. Die Facebook-Seite schlägt den Namen eines Gefallenen vor und verlinkt zu den Opferlisten, wo man mehr über diesen Menschen erfahren kann. Soweit bekannt, wird auch die Grabstätte lokalisiert. Der Teilnehmer kann aus dem Fotoarchiv eine Mohnblume wählen oder ein eigenes Mohnblumenbild hochladen und für sein "Opfer" pflanzen. Sowohl Opfer als auch Teilnehmer erscheinen mit Namen auf dem virtuellen "worldwide Poppyfield".

Während des Ersten Weltkriegs blühte auf den verwüsteten Schlachtfeldern in Flandern der rote Mohn in großen Mengen. Seitdem ist die Mohnblume das Symbol für die Opfer des Krieges. Jede Mohnblume auf dem "worldwide Poppyfield" ist also eine persönliche Erinnerung an einen bestimmten Menschen.

www.facebook.com/FlandersFields1418/

Weitere Informationen zu den Gedenkstätten, Ausstellungen und Friedensrouten in Flandern finden Sie auf www.flandern.com/Flandern/flanders-fields/

Pressekontakt:

Tourismus Flandern - Brüssel, Pressereferent Joel Etzold, 0221-270 97
52, joel.etzold@flandern.com
Original-Content von: VISITFLANDERS, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: