WEIMER MEDIA GROUP

Neues Entscheider-Magazin für Deutschland

Titelseite "Denkzeit" / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/106166 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Weimer Media Group"

München (ots) - Der "Schweizer Monat" und die Weimer Media Group bringen das neue E-Magazin "Denkzeit" für die "unternehmerisch denkende" Elite heraus. Peter Sloterdijk und Joe Ackermann in der Erstausgabe. Startauflage 50.000

Deutschland bekommt ein Freigeist-Magazin. Der Traditionsverlag "Schweizer Monat" (Zürich) und die deutsche Weimer Media Group (München) bringen den neuen Titel "Denkzeit" auf den Markt. Die neue Zeitschrift wird vor allem als E-Magazin verbreitet. Die Erstausgabe erscheint heute, am Freitag, den 14. November. Die Startauflage liegt bei mindestens 50.000 Exemplaren. "Prominente Autoren schreiben für eine anspruchsvolle, unternehmerisch denkende Leserschaft in Deutschland", heißt es zum Start.

"Mit 'Denkzeit' kann man sich bewusst die Zeit nehmen, einmal tief durchzuatmen, einen Schritt zurück zu tun - und über Politik wie Wirtschaft qualifiziert nachzudenken. Das neue E-Magazin bietet kantige Inhalte jenseits der windigen News(un)kultur", sagt René Scheu, Chefredakteur des "Schweizer Monat". Die Verlagsleiterin der Weimer Media Group, Michaela Ellen Lenz, sagt zum Start von "Denkzeit": "Das Jahr 2014 war für die Weimer Media Group - auch wegen der gut laufenden Börsen - ein Rekordjahr in Reichweite und Anzeigenerlösen. Gestärkt davon wagen wir den Schritt zu einem anspruchsvollen Reflektorium für die Wirtschaftselite."

In der Erstausgabe schreibt der Bestsellerautor Rolf Dobelli, dass er sich irgendwann entschieden habe, keine News mehr zu konsumieren. Sie machten süchtig, vergifteten den Geist und führten zu schlechten Entscheidungen. Der Philosoph Peter Sloterdijk beschreibt die Mechanismen zeitgenössischer Politik am Beispiel der Einführung des Euro. Joe Ackermann, bis vor kurzem der wohl bekannteste Banker Europas, sagt, warum er trotz allem nicht zur Ruhe kommt.

Zum "Schweizer Monat"

Der "Schweizer Monat" erscheint seit 1921 und zählt zu den renommiertesten Intellektuellenzeitschriften Europas. In ihm haben Nobelpreisträger wie Friedrich August von Hayek, Mario Vargas Llosa oder Muhammad Yunus ebenso geschrieben wie Literaten, von Hermann Hesse über Adolf Muschg bis Thomas Hürlimann. Das Blatt versammelt Wissenschaftler und Intellektuelle wie Karl Popper, Wilhelm Röpke, Theodor W. Adorno, Ralf Dahrendorf, Wolfgang Sofsky, Niall Ferguson, Norbert Bolz und Peter Sloterdijk. René Scheu, Herausgeber und Chefredakteur, positioniert das neue Magazin als "sachlich, freiheitlich, mit Lust an der Debatte". Im Mai 2011 lancierte die Zeitschrift ihre Literaturbeilage "Literarischer Monat".

Zur Weimer Media Group

Die Weimer Media Group ist ein Verlag mit Sitz in München. Die Gruppe umfasst rund ein Dutzend Medienmarken, die sich auf anspruchsvollen Wirtschaftsjournalismus spezialisiert haben. Verleger sind der Publizist Wolfram Weimer (ehemals Chefredakteur "Die Welt", "Cicero" und "Focus") und seine Ehefrau, die Verlegerin Christiane Goetz-Weimer. In der Gruppe erscheinen der "WirtschaftsKurier" (Deutschlands größte Mittelstandszeitung) und die "BÖRSE am Sonntag" mit über 100.000 Abonnenten, einziges Online-Pflichtblatt der deutschen Börsen. Die Weimer Media Group ist zugleich einer der großen Online-Publisher Deutschlands mit mehr als 250.000 Abonnenten bei Fachmedien. Dazu gehören neben E-Magazinen auch Newsletter, Apps, PDF-Medien und Online-Portale mit mehr als 150 Domains. Dem Verlag gehört auch eine der größten Datenbanken in der E-Mailing-Kommunikation in Deutschland.

Pressekontakt für weitere Informationen und Bildmaterial:

Menyesch Public Relations GmbH, Kattrepelsbrücke 1, 20095 Hamburg
Anke Menyesch, Marlene Schnur
E-Mail: weimermediagroup@m-pr.de
Tel: 040-36 98 630

Original-Content von: WEIMER MEDIA GROUP, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WEIMER MEDIA GROUP

Das könnte Sie auch interessieren: