Starkes Stück Gartenschau: igs-Tagestickets sind ab heute zu haben

   

Hamburg (ots) - Die Gartenschau kann kommen: Rechtzeitig zum beginnenden Weihnachtsgeschäft startet der Vorverkauf für die Tageskarten zur igs 2013, dem größten touristischen Großereignis der Freien und Hansestadt Hamburg im kommenden Jahr. 2,5 Mio. Besucher werden vom 26. April bis 13. Oktober in der Elbmetropole erwartet. Stadtentwicklungssenatorin Jutta Blankau präsentierte das erste Tagesticket.

Werbung für die Gartenschau machte heute auch Hamburgs Klappmaul-Komiker Werner Momsen in der "Europapassage". Locker, launig und informativ moderierte er die öffentliche Auftaktveranstaltung zum Start des Einzelticketverkaufs, 161 Tage vor Eröffnung zur internationalen gartenschau hamburg (igs 2013). Kleine und große Shopper, Flaneure und Neugierige hatten ihren Spaß am Auftritt des igs-Botschafters. Mit seinem pointierten Mundwerk punktete er auch bei seinen Interviewpartnern. Hamburgs Stadtentwicklungssenatorin Jutta Blankau präsentierte das erste Gartenschau-Tagesticket und empfahl: "Sichern Sie sich jetzt schon ein starkes Stück Gartenschau und damit die Vorfreude auf einen schönen und erlebnisreichen Ausflug. Tagestickets für die igs 2013 sind ein tolles Weihnachtsgeschenk für Angehörige und Freunde." igs-Geschäftsführer Heiner Baumgarten warb für die Nutzung des Internets: "Das geht schnell ohne lästiges Schlange stehen und ist bequem von zuhause aus zu erledigen, 24 Stunden." Anschließend stellte igs-Vertriebskoordinatorin Dörthe Grimm wichtige Eckpunkte des Ticketverkaufs vor. Ihre Kernbotschaft: "Tagestickets und Dauerkarten können ab sofort bei über 50 Vertriebspartnern im Norden Deutschlands und ab Dezember in weiteren 250 Vorverkaufsstellen erworben werden." Nach und nach sollen weitere hinzukommen.

Mit einem Tagesticket kann die Gartenschau einmalig an einem frei gewählten Tag im Ausstellungszeitraum besucht werden. Ein Tagesticket kostet 21 EUR, ermäßigt 17 EUR, die Abendkarte - ab 18 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit 9 EUR, eine Dauerkarte für alle 171 Tage 110 EUR. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt, Jugendliche bis 17 Jahre zahlen sechs EUR. Alle wichtigen Informationen zum Ticketverkauf stehen unter www.igs-hamburg.de/webshop.

Drei Wege führen ab heute schon zu einer Gartenschau-Tageskarte: 

· Im igs-Zentrum, Am Inselpark 1, 21109 Hamburg; montags bis 
donnerstags von 10-18 Uhr, freitags von 10-15 Uhr: ideal für 
Menschen, die ihre Eintrittskarten gegen Cash oder Bezahlung mit 
ec-Karte gleich mit nach Hause nehmen und darüber hinaus die 
igs-Dauerausstellung besuchen möchten. Auch Dauerkarten sind hier 
erhältlich. 

· Im igs-Webshop rund um die Uhr (www.igs-hamburg.de/webshop): 
Erwachsenen-, Begünstigten- und Jugendkarten können im 
Gartenschau-Online-Shop nach dem Print-at-Home-Prinzip erworben 
werden; Bezahlung mit VISA oder MasterCard. Einfach und bequem. Auch 
Dauerkarten sind erhältlich. 

· Wer lieber seine Karte beim "Geschäft um die Ecke" kaufen und 
gleich Informationsmaterial mitnehmen möchte, kann dies in den 
nächsten Wochen bei über 250 Vertriebspartnern wie städtischen 
Tourist-Informationen, Konzertkassen, Reisebüros und 
Einzelhandelsunternehmen in Norddeutschland tun: Die 
Vorverkaufsstellen finden Sie unter www.igs-hamburg.de/vorverkauf. 
Neben der Standortadresse werden Öffnungszeiten und mögliche 
Zahlungsmittel bekannt gegeben. Einige dieser Stellen bieten auch 
Dauerkarten zur sofortigen Mitnahme an. 

Alle Eintrittspreise stehen unter www.igs-hamburg.de/eintrittspreise.

Fotos vom Start des Tagesticketvorverkaufs in der Europapassage und alle Downloads finden Sie ab 15 Uhr unter www.igs-hamburg.de/aktuelle-pressebilder

Auch am Freitag, den 16., und Samstag, den 17. November, zeigt die internationale gartenschau hamburg (igs 2013) in der Europapassage während der Öffnungszeiten ihr Gesicht. An beiden Tagen erhalten Neugierige am igs-Promostand im Erdgeschoß Infos aus erster Hand und können sich auf das Großereignis im kommenden Jahr einstimmen lassen.

In 80 Gärten um die Welt: igs 2013 lockt Besucher in attraktive Erlebniswelten

Wenn vom 26. April bis 13. Oktober 2013 die Pforten zur internationalen gartenschau hamburg (igs 2013) öffnen, wird die Freie und Hansestadt Hamburg zum begehrten Ausflugsziel vieler Gäste aus Deutschland und dem Ausland. Das touristische Großereignis auf Europas größter bewohnter Flussinsel Hamburg-Wilhelmsburg nimmt seine Besucher mit auf eine kurzweilige Weltreise durch sieben Erlebniswelten voller internationaler und regionaler Bezüge, Klima- und Vegetationszonen dieser Erde. 80 fantasievoll von renommierten nationalen und internationalen Landschaftsplanern und Gartenarchitekten gestaltete Gärten erzählen von Fernweh und Reisefieber, fremden Sprachen und Gebräuchen, exotischen Pflanzen und Gewürzen. Sie spiegeln in ihrer bunten Vielfalt auch die Interkulturalität und Internationalität Hamburgs und des ausstellenden Viertels wider. Das über 100 Hektar große Stück Paradies inmitten großstädtischer Geschäftigkeit ist mit der S-Bahn in nur acht Minuten vom Hamburger Hauptbahnhof zu erreichen und kann maritim auch von den Hamburger Landungsbrücken per Barkasse angesteuert werden. Die igs 2013 erfüllt nicht nur Blütenträume. Der barrierefreie Wilhelmsburger Inselpark wird für die ganze Familie einen Sommer lang zur Freilichtbühne für Konzerte, Kulturveranstaltungen und Mitmachaktionen, zum Sportparadies für kleine und große Bewegungshungrige, zur Wohlfühloase für Kurzurlauber und gestresste Großstädter, zu einer ersten Adresse für Freunde heimischer und internationaler Küchen.

PRückfragen bitte an:

Michael Langenstein, Andrea Ubben, Kerstin Feddersen
Tel. +49(0)40-226 31 98 -401/-402/-400
presse@igs-hamburg.de