Museum Aargau

Römisch Schlemmen im ehemaligen Legionslager Vindonissa
Der Centurio persönlich lädt am Sonntag, 14. September 2014 zum Gelage im Legionärspfad ein

Windisch (ots) -

- Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
  unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100018931 -  

"Hühnchenragout mit Pflaumen, in Dessertwein eingelegte Aprikosen verfeinert mit Minze und Pfeffer"; Diese und noch viele andere Leckereien können am römischen Gelage genossen werden. Die Speisekarte eines römischen Gelages vor 2000 Jahren liest sich wie diejenige eines Gourmet-Tempels der Gegenwart. Exklusiv ist nicht nur die Kombination der Gewürze, Kräuter und Ingredienzen sondern auch die raffinierte Abfolge der Gänge. Am Sonntag 14. September haben Gross und Klein die einmalige Gelegenheit im Legionärspfad in Windisch selber an einem römischen Gelage teilzunehmen, selbstverständlich im Liegen und begleitet von antiken Klängen und Tafelunterhaltung.

Wie wurde ein römisches Festmahl abgehalten? Wer durfte an einem Gelage teilnehmen? Was tat die Römerin, wenn Lippenstift am Glas war? Woher kamen eigentlich die luxuriösen Zutaten der römischen Küche? Und wie waren die römischen Tischsitten bei einem Gelage der High Society? Wer war Lucullus, mit dem Tischkultur und Tafelfreuden noch heute verbunden werden. Die Antwort auf diese Fragen und selbstverständlich eigene kulinarische und andere Erlebnisse stehen am Sonntag 14. September im Rahmen des internationalen Tag des Denkmals auf dem Programm. Ausserdem bieten verschiedene Mitmachangebote die Möglichkeit, sich spielend und bastelnd in die Welt des römischen Lebens, der Musik und des Wohlbefindens zu begeben.

Der Centurio ganz privat

Für Römer war die Bewirtung ihrer Gäste sehr wichtig. Es gab sogar einen Wettstreit in der Römer High Society bei dem es darum ging die raffiniertesten Speisen auf den Tisch zu bringen. Dafür wurden manchmal Starköche engagiert, wenn man ganz hohe Gäste hatte. In römischer Zeit gab es keine Gourmet-Restaurants, man ging nicht auswärts essen, sondern Gaumenfreuden fanden ausschliesslich im privaten Rahmen statt. Man wurde entweder eingeladen, oder richtete selber ein Gastmahl aus. Nun ist das Publikum eingeladen, dem Centurio nach Dienstende in sein Privatleben zu folgen und ein Gelage in antiker Atmosphäre zu erleben. Hier erfährt man aus erster Hand welche Regeln und Tischsitten galten, wer an einem Festmahl teilnehmen durfte und wie dieses von statten ging.

Römische Musikklänge während und ein Konzert nach dem Mahl Das Gelage wird von der Gruppe MVSICA ROMANA mit originalgetreu rekonstruierten Musikinstrumenten begleitet. Um 18.00 Uhr findet zusätzlich ein Konzert mit römischer Musik statt. Die Musik in der Klosterscheune kann man entweder im Liegen oder sitzend geniessen.

Essen, Trinken und Unterhaltung

   - 12.00, 13.30, und 15 Uhr Römisches Gelage (ca. 45min) mit 
     exquisitem, römischem Mehrgangmenü begleitet von Klängen der 
     MVSICA ROMANA sowie Tafelunterhaltung durch die CIVES RAVRACI 
     und VICANI VINDONISSENSES
   - Probieren der Legionärsmahlzeit PVLS und POSCA
   - Römerwürste und -spiesse vom Grill 

Konzert

   - 18.00 Uhr Römisches Konzert mit MVSICA ROMANA (ca. 60min) 

Aktivitäten

   - Fussbäder und Massageöl
   - Brot im Lehmkuppelofen backen 

Führungen durch das Haus des Centurio

   - 11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00, 16.00, 17.00 Uhr 

Führungen durch die Station "Offiziersküche"

   - 11.00, 13.00, 15.00, 17.00 Uhr 

Speziell für Kinder

   - Ausbildung zum Legionär
   - Schwirrhölzer bauen und musizieren
   - Blumenkränze flechten 

Detailprogramm und Preise unter

www.legionaerspfad.ch

Pressekontakt:

Auskunft für Medienschaffende:
Rahel Göldi, Leiterin Legionärspfad Windisch, rahel.goeldi@ag.ch. Tel. +41 56 444 27 75
oder + Tel. +41 79 126 49 84

Edith von Arx, Leiterin Kommunikation & Marketing Museum Aargau, edith.vonarx@ag.ch.
Tel. +41 62 887 12 10 oder Tel. +41 79 707 74 92
Original-Content von: Museum Aargau, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: