Chongqing Liangjiang New Area

Chongqing Liangjiang Pioneer Park für ausländische Gelehrte eröffnet

Chongqing, China (ots/PRNewswire) - Der Pioneer Park für ausländische Gelehrte in Chongqings Liangjiang New Area ist jetzt eröffnet.

Rückkehrer, die in verschiedenen Ländern studiert haben (darunter die USA, GB, Deutschland, Italien, Australien und Japan), haben sich in dem Park angesiedelt und 24 Innovationsprojekte ins Leben gerufen.

Der Park wird zudem durch verschiedene Plattformen für Wissenschafts- und Fachkräftedienste aufgewertet, um seine Entwicklung voranzutreiben.

Nach Worten von Tang Zongwei, stellvertretender Leiter des Verwaltungsrats für Liangjiang, zeichnet sich der Pioneer Park für ausländische Gelehrte durch drei Merkmale aus: enge Integration mit den Kernbranchen in Liangjiang, Attraktivität für hochqualifizierte Fachkräfte sowie weitere geplante Vorzugskonditionen für Unternehmen, die sich in dem Park ansiedeln wollen.

Laut Statistiken befassen sich die 24 Projekte des Parks mit strategischen aufstrebenden Branchen wie Cloud Computing, Robotik und Biomedizin. Beispiele sind das Huaque-Projekt für Operationsroboter, das Chongqing-Institut für grüne und intelligente Technologien sowie die erste Forschungs- und Entwicklungsplattform der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Beim Zhengbo-Projekt für die biotechnologische Blutentgiftung geht es um die Entwicklung von Behandlungsplänen und zuverlässigen Produkten zur Blutentgiftung für Patienten.

Aus dem Ausland zurückgekehrte Gelehrte trifft man in der Regel im Zhaomu Shan Science Innovation Park, in der Shuitu Hi-tech Development Zone und in der Longsheng Industrial Development Zone an.

In der nächsten Phase sollen weitere innovative Bürobereiche in den Bezirken Jiangbei und Yuelai und im Lianglu Cuntan Bonded Port folgen. In Zhaomu Shan entstanden laut Statistik mehr als vier Millionen Quadratmeter an Büroflächen und 333 Hektar an ökologischen Flächen. Mehr als 1.000 Unternehmen und 100.000 Menschen haben sich in dem Park angesiedelt.

Die Shuitu Hi-tech Development Zone bietet verschiedene Funktionen, darunter Grundlagenforschung, technische Forschung und Entwicklung, Lehre sowie Herstellung von Hightech-Produkten. In der Longsheng Industrial Development Zone lag der Schwerpunkt in jüngster Zeit auf dem Bau eines fortschrittlichen Produktionsstandorts, von dem Unternehmen in den Bereichen Automobilbau auf Grundlage neuer Energien und intelligenter Technologien, allgemeine Luftfahrt, hochwertiger Maschinen- und Anlagenbau sowie neue Materialien profitieren sollen.

Um Unternehmen beim Kapitalfluss zu unterstützen, hat Liangjiang New Area Vorzugskonditionen geschaffen, damit Unternehmen von der Regierung Liangjiang weitere Förderung erhalten können. Das gilt primär für Spitzenunternehmen bei der Entwicklung nationaler Branchenstandards (diese können sich über eine maximale Finanzspritze von 2 Millionen Yuan oder 312.600 $ freuen). Zudem bietet Liangjiang fünf weitere Vorzugskonditionen wie offene Fördermittel für Unternehmen, operative Fördermittel, Listungsfördermittel und Fördermittel zum Plattformbau. Vor allem plant Liangjiang seine unterstützenden Einrichtungen zu verbessern, darunter das Service Center, das Enterprise Incubation Center, Wohnungen für Fachkräfte, die internationale Schule und das internationale Krankenhaus.

Um die Firmengründung in Liangjiang für ausländische Gelehrte attraktiver zu machen, hat die New Area Kooperationsverträge mit acht renommierten Universitäten unterzeichnet, darunter die Universität Peking und die Tsinghua-Universität. 12 Plattformen für Wissenschafts- und Fachkräftedienste wie US-China Business & Culture Exchange, Irvine Culture Think Tank und North America International Exchange Center werden in Kooperation mit der Liangjiang New Area hochklassige Dienste bereitstellen und weitere Fachkräfte und Geschäftsprojekte in die Region anlocken.

Pressekontakt:

Xia Mingyi
+86-23-6757-3989
764932844@qq.com

Original-Content von: Chongqing Liangjiang New Area, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: