Campus Berufsbildung e.V.

Erfolgreich gestartet: berufsbegleitende Heilerziehungspflege-Ausbildung in Berlin

Berlin (ots) - Mitte Februar startete zum ersten Mal in Berlin eine berufsbegleitende Ausbildung zum Heilerziehungspfleger / zur Heilerziehungspflegerin. Zwölf Auszubildende bereiten sich an der Fachschule für Heilerziehungspflege des Campus Berufsbildung e.V. für die pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Betreuung von Menschen mit Behinderungen vor. Die enge Verzahnung von theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalten, die alle Bildungsangebote von Campus Berlin auszeichnet, ermöglicht ihnen einen kompetenten und sicheren Berufsstart.

Bisher war es in Berlin nicht möglich, die Ausbildung in Teilzeit neben dem Beruf zu absolvieren. Campus Berlin ermöglicht dies erstmalig und geht auch noch ein Schritt weiter: Durch eine Kooperation mit dem Evangelischen Jugend und Fürsorgewerk (EJF) des Verbundes Lebensräume Berlin wurden vier neuen Stellen von Interessierten besetzt, die gleich mit der berufsbegleitenden Ausbildung gefördert werden.

Mit dieser Qualifikation werden die Studierenden in vielfältigen Arbeitsgebieten Beschäftigung finden können, wie z.B. in Wohngruppen oder betreuten Wohngemeinschaften, in Werkstätten für behinderte Menschen, in Tagesförderstätten, in Schulen mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt, in integrativen Einrichtungen oder auch in Einrichtungen der Rehabilitation. Das Ziel ist 'Inklusion', denn jeder Mensch hat ein Recht darauf, ein gleichberechtigter Teil unserer Gesellschaft zu sein.

Auch hier leistet Campus Berlin Pionierarbeit, wie auch mit seinen zahlreichen anderen innovativen Bildungsangeboten.

Pressekontakt:

Campus Berufsbildung e.V.
Fachschule für Heilerziehungspflege
Geneststraße 5, 10829 Berlin
Tel. 030 / 755 121 0015
Ansprechpartnerin: Viola Lauer
v.lauer@campus-bb.de
www.campus-berlin.de/hep

Original-Content von: Campus Berufsbildung e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Campus Berufsbildung e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: