PDS Biotechnology Corporation

PDS Biotechnology Corporation trifft kommerzielle Lizenzvereinbarung mit Merck Eprova AG, um Merck Eprovas Enantiomere von DOTAP Chlorid bei Immuntherapien einzusetzen

Indianapolis (ots/PRNewswire) - PDS Biotechnology gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Exklusivlizenz der Merck Eprova AG erhalten hat, die es dazu berechtigt, das proprietäre chirale Lipid DOTAP Chlorid der Merck Eprova AG bei Versamune(TM)-HPV und anderen in Entwicklung befindlichen Medikamenten, die auf der Versamune(TM)-Technologie basieren, zu verwenden. Bei Einsatz von enantiomerenreinem DOTAP Chlorid findet sich eine verbesserte adjuvante Wirksamkeit im Vergleich zum Racemat. Die Merck Eprova AG wird enantiomerenreines, gemäss den cGMP-Richtlinien hergestelltes DOTAP Chlorid liefern, das für klinische und kommerzielle Arzneimittel verwendet wird, die unter Einsatz der Versamune(TM)-Nanopartikel-Technologie entwickelt werden. PDS Biotechnology besitzt die Rechte des geistigen Eigentums für Produkte, die die chiralen DOTAP-Lipide enthalten und für immuntherapeutische Zwecke verwendet werden.

Versamune(TM)-HPV ist ein Immuntherapeutikum, das sich in vorklinischen Studien im Tier- und Humanmodell als vielversprechend bei der Heilung von HPV-Infektionen und HPV-assoziiertem Krebs gezeigt hat. Zu den Krebsarten, die durch eine Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV) verursacht werden, gehören Gebärmutterhalskrebs, Kopf-Hals-Karzinome und Analkarzinome. Für diese Krebsarten gibt es keine Heilung. Aufgrund von vielversprechenden In-vivo- und In-vitro-Wirksamkeitsdaten hat PDS Biotechnology Fördermittel des US National Institutes of Health/National Cancer Institute erhalten, die der Entwicklung von Versamune(TM)-HPV und Versamune(TM)-Melanoma dienen sollen. Versamune(TM)-Melanoma wird zurzeit als Behandlung des malignen Melanoms, der aggressivsten Hautkrebsart, entwickelt.

Die Versamune(TM)-Nanotechnologie von PDS Biotechnology erleichtert die Aufnahme von krankheitsassoziierten Protein- and Peptidantigenen durch die antigenpräsentierenden Zellen des Immunsystems. Gleichzeitig wirkt sie als ein starker Aktivator (Adjuvans) des Immunsystem, jedoch ohne die entzündlichen Nebenwirkungen hervorzurufen, die die derzeitigen Adjuvantien induzieren. Dies führt zu einfachen, sicheren und kosteneffektiven, auf Nanotechnologie basierenden Medikamenten und Impfstoffen, die eine effektive Zerstörung der spezifischen Zellen induzieren, die mit dem speziellen, mit Versamune(TM) formulierten Protein infiziert sind oder dieses exprimieren.

PDS Biotechnology Corporation (www.pdsbiotech.com) ist ein im US-Bundesstaat Indiana ansässiges Biotechnologie-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Versamune(TM)-Nanotechnologie- Medikamentenplattform-Technologie sichere und wirksame Immuntherapien entwickelt, die der Prävention und Behandlung von Krebs und Infektionskrankheiten dienen sollen.

Die Merck Eprova AG (www.merckeprova.com) mit Sitz in Schaffhausen (Schweiz) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Merck KGaA, die in Darmstadt (Deutschland) ansässig ist. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung hochreiner und charakterisierter Wirkstofftransport- oder Wirkstoffträgersubstanzen (Drug Delivery Compounds) in cGMP-Qualität spezialisiert, darunter kationische Lipide, PEGs, PEG-Lipide und Phospholipide. Des Weiteren ist die Merck Eprova AG ein Spitzenforschungszentrum (Centre of Excellence) für reduzierte Folate im Pharma- und Ernährungsbereich sowie der weltweit führende Lieferant von reduzierten Folaten.

Pressekontakt:

Frank Bedu-Addo von PDS Biotechnology, +1-513-807-6840

Original-Content von: PDS Biotechnology Corporation, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PDS Biotechnology Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: