Alumero Systematic Solutions GmbH

Die Alumero GmbH aus Österreich stellt ihre neue Abschlussklemme Universal vor, mit der alle Modul-Rahmenhöhen von 33 bis 50 mm abgedeckt werden können.

Salzburg (ots) - Bei dieser Neuentwicklung werden zwei L-förmige Teile über eine Rasterung miteinander verbunden, wobei ein Kunststoffring die Höheneinstellung während der Montage sichert. "Eine große Lagerhaltung mit spezifischen Abschlussklemmen für jede Rahmenhöhe ist für unsere Großhandelskunden nicht sinnvoll", sagt Entwickler Tilman Elsner. Mit der einheitlichen Abschlussklemme für alle gerahmten Module könne die Teilevielfalt reduziert werden. Zwar sei eine höhenverstellbare Klemme heute keine absolute Neuheit mehr. Bei vielen der marktverfügbaren Abschlussklemmen leide aufgrund der Beweglichkeit jedoch die Stabilität. "Unser Ziel war, eine stabile Lösung zu schaffen, bei der ein Wegkippen der Teile unmöglich gemacht wird", lässt der Ingenieur einblicken. Um diesen hohen Anspruch zu erfüllen, sei rund ein Jahr lang entwickelt worden.

Elsner erklärt das wie folgt: "Beim Festziehen der Schraube überträgt sich der Druck auf die Zähne, wodurch sich die beiden Teile gegenseitig fixieren." Die Universal-Abschlussklemmen würden serienmäßig mit Potenzialausgleichs-Pins ausgestattet. Deren Dorne sorgen für eine zusätzliche Fixierung und damit für einen Doppelnutzen. "Die Standsicherheit und Dauerhaftigkeit entsprechend der Anforderungen aus dem Eurocode 1 (Schnee- und Windlasten) und Eurocode 9 (Aluminiumkonstruktionen) können wir rechnerisch nachweisen".

Die Schraubverbindung der Randklemme besteht aus Inbusschraube und Gewindeplatte. Auf ein Klickelement, das bei Alumero für die Mittelklemme bereits lieferbar ist, wurde verzichtet: "Das Klickelement braucht Bauhöhe und wäre auf Kosten der niedrigen Rahmenhöhe gegangen", erläutert Elsner. Die Ingenieure im österreichischen Seeham bevorzugten stattdessen die "One-fits-all"-Philosophie. Um die Montage dennoch leichter und sicherer zu machen, sind die Inbusschrauben mit "precote"-Gewindesicherungen versehen. Elsner: "Eine Klebstoffbeschichtung sorgt zunächst dafür, dass sich die Gewindeplatte mitdreht, was die richtige Stellung der Platte im Schraubkanal gewährleistet. Beim Festziehen der Schraube wird der Klebstoff aktiviert und bietet eine zuverlässige Sicherung des Gewindes."

Pressekontakt:

Dipl.-ing. Tilman Elsner
T +43 6217 6841-28
tilman.elsner@alumero.at
Original-Content von: Alumero Systematic Solutions GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: