Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH

Neuer Studiengang an der Hochschule Fresenius: Human Resources Management - Schlüsselqualifikationen für angehende Personaler

Köln (ots) - Zum Wintersemester 2016/17 bietet die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien an den Standorten Köln, Hamburg und München, erstmalig für Bachelorabsolventen den interdisziplinären Masterstudiengang Human Resources Management an. Neben der inhaltlichen Dreifachausrichtung im Bereich BWL, Recht und überfachlichen Qualifikationen, wie Führungs- und Kommunikationskompetenz, werden die Digitalisierung und die fortschreitende Vernetzung der Arbeitswelt berücksichtigt.

Noch vor wenigen Jahrzehnten konzentrierten sich die Tätigkeiten im Bereich Human Resources Management darauf, freie Stellen zu besetzen und Talente auf der Karriereleiter nach oben zu befördern. Doch Karriere- und Arbeitsmodelle verändern sich zunehmend. Treiber für den Wandel ist einerseits zu großen Teilen die Digitalisierung und zunehmende internationale Vernetzung, die ganze Geschäftsmodelle auf den Kopf stellt und stetig neue Anforderungen an Mitarbeiter und Unternehmen hervorbringt. Anderseits sind auch auf Seiten der Mitarbeiter weitere Bedürfnisse zu befriedigen, wie eine verstärkte Berücksichtigung von "work-life-balance", sabbaticals oder alternativen Karrierewegen. Human Resources Manager sind deshalb stärker denn je gefragt, Führungskräfte und Mitarbeiter kontinuierlich zu motivieren und in die Lage zu versetzen, diesen Prozess mitzugestalten, offen zu sein für Neues und so zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Damit angehende Personaler diesem Spagat gerecht werden, bietet die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, erstmalig an den Standorten Köln, München und Hamburg den viersemestrigen Masterstudiengang Human Resources Management (M.A.) mit Studienstart zum Wintersemester 2016/2017 an.

Das Besondere an diesem Studiengang ist die Interdisziplinarität der drei Fachbereiche BWL, Recht und Wirtschaftspsychologie. So werden durch die betriebswirtschaftlichen Vorlesungen sowohl die klassischen Personalmanagementbereiche als auch die Ableitung von Kennzahlen im Personalbereich sowie die geeigneten Strategien zur Rekrutierung von Nachwuchskräften berücksichtigt. Der juristische Anteil umfasst das für Personaler unabdingbare Arbeitsrecht, Sozialrecht und stellt im Sinne einer berufspraktischen Ausbildung die Gestaltung von Verträgen, Dokumenten und Verhandlungen mit Betriebsparteien in den Mittelpunkt. Zudem erhalten die Studierenden einen Einblick in essenzielle wirtschaftspsychologische Skills.

Mit der zunehmenden Erkenntnis, dass Mitarbeiter und ihr Wissen die wichtigste Ressource eines Unternehmens darstellen, wächst auch der Anspruch an die effiziente und strategische Gestaltung der HR-Abläufe. Die "digitale Revolution" birgt dabei ein enormes Potenzial, das mit einem Wandel der Instrumente und auch der Aufgabenfelder einhergeht. Um als HR-Manager zentrale Managementaufgaben wahrnehmen zu können, die sich an den aktuellen Herausforderungen, wie u.a. Internationalisierung, Digitalisierung, Integration von Social Media und der demografischen Entwicklung orientieren, ist ein breites Know How erforderlich. "Wir möchten die Studierenden auf die Rolle des Human Resources Manager von morgen vorbereiten. Aus diesem Grund ist uns die Verknüpfung von klassischen Wissensansätzen unter Berücksichtigung der fortschreitenden Digitalisierung sehr wichtig. Diese Kombination von relevanten praxisorientierten Kenntnissen wird zum einen von den Unternehmen gefordert und gleichzeitig von Bachelorabsolventen nachgefragt. Häufig haben die Studierenden kein Interesse daran sich inhaltlich monothematisch auszurichten. Mit dem neuen Studiengang unserer Hochschule können wir entsprechend auf den aktuellen Bedarf reagieren", erklärt Prof. Dr. Uta Lieberum, Prodekanin Fachbereich Wirtschaft & Medien, an der Hochschule Fresenius in Hamburg.

Absolventen des Masterstudiengangs Human Resources Management sind in leitenden Funktionen im Personalbereich von Unternehmen aller Branchen sowie bei Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften einsetzbar. Berufsfelder sind insbesondere Tätigkeiten als Personalreferent, Personalentwickler und Organisationsberater.

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Köln, Hamburg, München, Idstein und den Studienzentren in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt am Main gehört mit fast 10.000 Studierenden und Schülern zu den größten und renommiertesten Hochschulen in privater Trägerschaft in Deutschland. Praxisnahe, innovative und zugleich auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtete Studien- und Ausbildungsinhalte, kleine Studiengruppen, namhafte Kooperationspartner sowie ein umfangreiches ALUMNI NETWORK sind nur einige der vielen Vorteile der Hochschule Fresenius. Mit ihrem Stammhaus in Idstein bei Wiesbaden blickt die Hochschule Fresenius auf eine mehr als 168-jährige Tradition zurück.

1848 gründete Carl Remigius Fresenius das "Chemische Laboratorium Fresenius", das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule als staatlich anerkannte Fachhochschule in privater Trägerschaft zugelassen und bietet in den Fachbereichen Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales, Chemie & Biologie sowie Design Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote an. Im Fachbereich Wirtschaft & Medien können in Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Berlin, Idstein und Frankfurt am Main standortabhängig Bachelor- und Master-Studiengänge sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend belegt werden.

Im Herbst 2010 wurde die Hochschule Fresenius für ihr "breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen", "ihre Internationalität" sowie ihren "überzeugend gestalteten Praxisbezug" vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert.

www.hs-fresenius.de

Pressekontakt:

Melanie Behrendt
melanie.behrendt@hs-fresenius.de
Mobil: +49 (0) 171 - 355 3652

Pressesprecherin

Melanie Hahn
melanie.hahn@hs-fresenius.de
Mobil: +49 (0) 171 - 359 2590

Pressesprecherin

Hochschule Fresenius - Fachbereich Wirtschaft & Medien
Business School - Media School - Psychology School
Im MediaPark 4c - 50670 Köln

www.hs-fresenius.de

Weitere Meldungen: Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: