Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH

Absolvent der Hochschule Fresenius initiiert innovativen psychologischen Online-Beratungsservice

Köln (ots) - Michael Hajut gründet nach erfolgreich absolviertem Master-Studium an der Hochschule Fresenius mit Mindpeak Deutschlands erste Onlineplattform für Corporate Health.

Immer erreichbar sein, mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen, wachsender Termindruck: Der Stress in deutschen Büros nimmt zu und damit auch die Anzahl psychischer Erkrankungen. Laut aktueller Statistiken fehlen Angestellte viel häufiger als vor zehn Jahren. Als Gründe nennt das Bundesarbeitsministerium steigende Anforderungen, erhöhte Eigenverantwortung, höhere Flexibilitätsanforderungen und befristete Beschäftigungsverhältnisse. Die Quintessenz: Der berufliche Alltag bringt viele Mitarbeiter an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Häufige Folgen sind Erkrankungen wie Burn-Out und Depressionen.

Michael Hajut absolvierte gerade seinen Master of Arts im Studiengang Media Management & Entrepreneurship an der Hochschule Fresenius in Köln, als er den Bedarf deutscher Unternehmen an innovativen Gesundheitsprogrammen erkannte. Er gründete das Onlineportal Mindpeak. Unter www.mindpeak.de bietet das Kölner Startup Mitarbeitern von Unternehmen an, sich eigenständig und anonym von erfahrenen Coaches mit psychologischem Hintergrund beraten zu lassen. Berufliche, gesundheitliche als auch private Themen können dabei im Fokus stehen. Allerdings geht es nicht um ein herkömmliches Online-Coaching, dass es in Form einer "Sorgen-Hotline" inzwischen von einigen Anbietern gibt, sondern mit Mindpeak bringt Hajut Online-Coaching auf die nächste Ebene. Der Mehrwert für den Interessenten liegt darin, sich selbst für den besten Coach, den richtigen Zeitpunkt und den komfortabelsten Kommunikationsweg zu entscheiden. Ob Videokonferenz, ein persönliches Beratungsgespräch am jeweiligen Standort oder ein Telefonat: Über die Kommunikationsform entscheidet der Nutzer von Gespräch zu Gespräch. Die Vorteile für Unternehmen und deren Mitarbeiter sind unverkennbar. Davon ist Mindpeak Gründer Michael Hajut überzeugt: "Diese individuelle Auseinandersetzung mit Herausforderungen einzelner Mitarbeiter stellt nicht nur eine effektive Präventiv-Lösung für mentale Belastung dar, sondern hilft auch dabei, die neu gewonnene Zufriedenheit in Leistungsbereitschaft umzusetzen. Ausfallzeiten werden reduziert, eine gesunde Unternehmenskultur geschaffen und die Positionierung als wertschätzender Arbeitgeber im Wettbewerb um die besten Talente ist gesichert."

Durch das Master-Studium Media Management & Entrepreneurship an der Hochschule Fresenius wurde Michael Hajut in seinem Vorhaben bestärkt, seinen eigenen Vorstellungen und kreativen Ideen nachzugehen. Exkursionen durch das Silicon Valley mit Besuchen bei Google und Linkedln oder Vorlesungen in Harvard und dem Massachusetts Institute of Technology gaben ihm zusätzliche Inspiration. Starke Unterstützung habe er zudem vom Competence Center Entrepreneurship der Hochschule erhalten. Dort konnte er sein Vorhaben Schritt für Schritt besprechen. Zusätzlich erhielt er die Gelegenheit, auf Gründungsveranstaltungen Kontakte zu knüpfen und sein Netzwerk zu erweitern.

Über das Compentence Center Entrepreneurship (CCE) an der Hochschule Fresenius

Das CCE, unter der Leitung von Prof. Dr. rer. pol. Richard Geibel, Studiendekan Digitales Management (M.A.), begleitet die Studierenden der Hochschule Fresenius in Köln im Bereich Gründungsmanagement und Businessplanung.

Wer als Student bereits Ambitionen hat unternehmerisch zu handeln und eigene Ideen in marktfähige Produkte und Leistungen umzusetzen, dem bietet das CCEein qualifiziertes Beratungsnetzwerk, welches das jeweilige Vorhaben zielgerichtet und professionell unterstützt. Die erste Anlaufstelle ist eine fest eingerichtete individuelle Sprechstunde an der Hochschule Fresenius. Je nach Reifegrad der Idee formulieren die Studierenden gemeinsam mit dem CCE eine "follow-up" Strategie. Das CCE "verlinkt" die Interessenten bedarfsgerecht mit den richtigen Netzwerkpartnern. Denn nicht selten entscheiden die ersten Kontakte über die Zukunftsfähigkeit einer unternehmerischen Tätigkeit.

Ein weiterer fester Bestandteil des Competence Center Entrepreneurship sind spezielle Workshops zum Thema "Gründungsmanagement und Businessplanung". Im Rahmen einer eintägigen Veranstaltung realisieren die Studierenden einen Businessplan und erhalten ein Feedback über ihre unternehmerischen Fähigkeiten. Sie erkennen, welche Chancen und Risiken die Selbstständigkeit beinhalten kann. Abgerundet wird das Programm durch sogenannte "Kamingespräche" an der Hochschule Fresenius. Das CCE wählt Unternehmerpersönlichkeiten aus, die ihre Erfahrungen gerne an die Studierenden weitergeben. Ferner werden im Rahmen dieser Dialogtermine auch Persönlichkeiten aus Banken, Venture-Capital Gesellschaften, Unternehmensberatungen sowie spezielle themenbezogene Ansprechpartner in das Konzept eingebunden.

Das CCE ist der Überzeugung, dass Erfolg planbar ist und die Studierenden der Hochschule Fresenius nicht nur als Gründer eines neuen Unternehmens, sondern auch als sogenannter Intrapreneur ("Unternehmer im Unternehmen") durch unternehmerisches Handeln einen wichtigen Beitrag zu ihren persönlichen Entwicklungen leisten können. Die Hochschule Fresenius bietet den Studierenden zu diesem Thema die Nutzung einer marktführenden Gründungsplanungssoftware an, die für die Dauer der Studienzeit kostenlos verwendet werden darf.

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Köln, Hamburg, München, Idstein und den Studienzentren in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt am Main gehört mit fast 10.000 Studierenden und Schülern zu den größten und renommiertesten Hochschulen in privater Trägerschaft in Deutschland. Praxisnähe, innovative und zugleich auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtete Studien- und Ausbildungsinhalte, kleine Studiengruppen, namhafte Kooperationspartner sowie ein umfangreiches ALUMNI NETWORK sind nur einige der vielen Vorteile der Hochschule Fresenius. Mit ihrem Stammhaus in Idstein bei Wiesbaden blickt die Hochschule Fresenius auf eine mehr als 167-jährige Tradition zurück.

1848 gründete Carl Remigius Fresenius das "Chemische Laboratorium Fresenius", das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule als staatlich anerkannte Fachhochschule in privater Trägerschaft zugelassen und bietet in den Fachbereichen Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales, Chemie & Biologie sowie Design Ausbildungs-, Studien- und Weiterbildungsangebote an. Im Fachbereich Wirtschaft & Medien können in Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Berlin, Idstein und Frankfurt am Main standortabhängig Bachelor- und Master-Studiengänge sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend belegt werden.

Im Herbst 2010 wurde die Hochschule Fresenius für ihr "breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen", "ihre Internationalität" sowie ihren "überzeugend gestalteten Praxisbezug" vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert.

Weitere Infos unter: www.hs-fresenius.de

Pressekontakt:

Melanie Behrendt
melanie.behrendt@hs-fresenius.de
Mobil: +49 (0) 171 - 355 3652

Pressesprecherin

Melanie Hahn
melanie.hahn@hs-fresenius.de
Mobil: +49 (0) 171 - 359 2590

Pressesprecherin

Hochschule Fresenius - Fachbereich Wirtschaft & Medien
Business School - Media School - Psychology School
Im MediaPark 4c - 50670 Köln

www.hs-fresenius.de
Original-Content von: Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Hochschule Fresenius für Wirtschaft und Medien GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: