Diesel Technology Forum

Neue Studie zu sauberer Dieseltechnologie bestätigt weitgehend emissionsfreie Technologie ohne signifikante gesundheitliche Auswirkungen

Washington (ots/PRNewswire) - Das Diesel Technology Forum veröffentlichte heute zur mehrjährigen, vom Health Effects Institute (HEI) durchgeführten ACES-Studie (Advanced Collaborative Emissions Study), die folgende Mitteilung.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20120201/MM46474LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20120201/MM46474LOGO]

Das HEI nahm die unabhängige Studie zu neuen Dieselmotortechnologien vor um festzustellen, ob einerseits die Motoren die erwarteten Emissionsminderungen erreichten und dadurch die Luftqualität für die öffentliche Gesundheit verbesserten und andererseits die neuen Technologien zu etwaigen unbeabsichtigten Zunahmen von Emissionsbestandteilen führten. Die Studie kam zum Schluss, dass die mit den Abgasen neuer Dieselmotoren verbundene Belastung das Risiko von Lungenkrebs oder sonstigen signifikanten gesundheitlichen Nebenwirkungen im Tierversuch nicht erhöhte.

"Die Bedeutung dieser Studie und ihrer Schlussfolgerungen kann nicht genug betont werden", meinte Allen Schaeffer, geschäftsführender Direktor des Diesel Technology Forum. "Die Ergebnisse dieser neuen Studie bestätigen die Umweltvorteile der neuen, sauberen Dieseltechnologie, die hinsichtlich Stickstoffoxiden (NOx), Kohlenwasserstoffen (HC) und Partikeln weitgehend emissionsfrei ist. Während sich diese Studie auf Emissionen von Schwerlastkraftwagen konzentrierte, kann die neue, saubere Dieseltechnologie für alle Sektoren, einschließlich Personenkraftwagen, landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge, Bau-, und Wasserfahrzeuge sowie den Transport, positive Wirkungen erzielen.

"Wenn weitere Länder sauberere Dieselkraftstoffe einsetzen, können sie durch die Nutzung neuer, sauberer in den Vereinigten Staaten hergestellter Dieselmotortechnologien von reinerer Luft profitieren. Bereits heute wird ein Viertel aller fortschrittlichen, sauberen Dieselmotoren, die in den Vereinigten Staaten hergestellt werden, ins Ausland exportiert."

"Der umfassende Ansatz dieser von einer so renommierten Organisation wie dem Health Effects Institute durchgeführten Studie ist von größter Bedeutung. Es ist außerdem zu betonen, dass die US-amerikanische Umweltschutzbehörde Environmental Protection Agency (EPA), das California Air Resources Board, das US-amerikanische Energieministerium (Department of Energy/DOE) und die US-amerikanische Federal Highway Administration diese Studie gemeinsam mit den Herstellern von Emissionsminderungsvorrichtungen gesponsert haben."

Die Bemühungen im Rahmen der ACES-Studie wurden von einem unabhängigen, hauptsächlich aus Wissenschaftlern an Universitäten bestehenden Aufsichtsgremium geleitet.

Pressemitteilung des HEI: http://www.healtheffects.org/Pubs/Press%20Release%20ACES%202015.pdf [http://www.healtheffects.org/Pubs/Press%20Release%20ACES%202015.pdf]

Zusammenfassung und Studie des HEI: http://pubs.healtheffects.org/view.php?id=430 [http://pubs.healtheffects.org/view.php?id=430]

"Die Ergebnisse der ACES-Studie sind von größter Bedeutung, da Dieselmotoren die Technik erster Wahl darstellen, die 15 Sektoren der Weltwirtschaft antreibt, von der Landwirtschaft bis zum Güterverkehr, vom Bau bis zur Lagerwirtschaft."

"In den USA hat saubere Dieseltechnologie die Partikel- und NOx-Emissionen im Vergleich zu Fahrzeugen aus dem Jahr 1988 um 98 Prozent gesenkt. Die Dieseltechnologie hat sich von Grund auf gewandelt; den ersten Schritt bildete 2006 der Umstieg auf äußerst schwefelarmen Dieselkraftstoff mit einem um 97 Prozent geringeren Schwefelgehalt. Dieser sauberere Kraftstoff ermöglichte anschließend Weiterentwicklungen der Motorentechnik sowie den Einsatz von Strategien zur Steuerung und Minderung von Emissionen, die heute in vielen Industrien, Motoren und Technologien verwendet werden."

Diesel Technology Forum: http://www.dieselforum.org/ [http://www.dieselforum.org/]

Health Effects Institute: http://www.healtheffects.org/ [http://www.healtheffects.org/]

Das Diesel Technology Forum ist eine gemeinnützige Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Bewusstsein über die Bedeutung von Dieselmotoren, -kraftstoff und -technologien zu fördern.

Verfügbare Sachverständige: Informationen über den/die genannten Sachverständigen erhalten Sie durch einen Anklicken des entsprechenden Links. Allen Schaeffer https://profnet.prnewswire.com/Subscriber/ExpertProfile.aspx?ei=111282 [https://profnet.prnewswire.com/Subscriber/ExpertProfile.aspx?ei=111282]

Kontakt: Steve Hansen shansen@dieselforum.org[mailto:shansen@dieselforum.org] 301-668-7230 (o) 202-355-3664 (c)

Die Onlineversion dieser Pressemitteilung finden Sie hier [http://www.dieselforum.org/news/new-study-on-clean-diesel-technology-affirms-near-zero-emissions-no-significant-health-impact].)

Web site: http://www.dieselforum.org/

Original-Content von: Diesel Technology Forum, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: