Diesel Technology Forum

Klimagipfel der Vereinten Nationen 2014: Saubere Energie aus Diesel treibt den Fortschritt bei der Erreichung von Klima-, Energie- und Nachhaltigkeitszielen

Washington (ots/PRNewswire) - Der Klimagipfel der Vereinten Nationen findet in New York statt und saubere Dieseltechnologie gilt als eine der wichtigen Lösungen, die zur Bewältigung der Klimaveränderungen betragen können, erklärte Allen Schaeffer, Executive Director des Diesel Technology Forum.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20120201/MM46474LOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20120201/MM46474LOGO]

"Energie aus Diesel steht schon seit Langem hinter dem wirtschaftlichen Fortschritt und der Verbesserung der Lebensqualität in der ganzen Welt", sagte Schaeffer. "Die neue Generation der energieeffizienteren, sauberen Dieseltechnologie und erneuerbare, kohlenstoffarme Kraftstoffe stellen sicher, dass Diesel die Technologie der Wahl für eine nachhaltige Zukunft ist.

In den vergangenen 15 Jahren hat in den USA die Entwicklung sauberer Dieseltechnologie- und kraftstoffe zu nahezu emissionsfreien Last- und Personenkraftwagen sowie Geräten geführt, die verbrauchsarm sind und Treibhausgasemissionen reduzieren.

Über 90 Prozent der Frachten werden heute in der gesamten Welt mit Dieselmoren transportiert und über zwei Drittel aller landwirtschaftlichen Maschinen und Baugeräte werden mit Diesel angetrieben. Daher wird auch der Umstieg auf saubere Dieseltechnologie weltweit kurzfristig nennenswerte Auswirkungen auf die Reduzierung von Treibhausgasemissionen haben.

Eines der Treibhausgase sind Rußemissionen, für die Dieselmotoren weltweit zu etwa 25 % verantwortlich sind, verglichen mit der offenen Verbrennung von Festbrennstoffen aus Biomasse (Kohle, Holz, Dung) (53,5 %), industrieller und Kohlenutzung (7,2 %) sowie anderen Quellen (14,5 %). Die Rußemissionen der USA machen nur etwa 5 % des weltweiten Ausstoßes aus und neue, saubere Dieselmotoren und -treibstoffe werden die Emissionen gemäß der U.S. Environmental Protection Agency bis 2030 um 70 % reduzieren.

Die Möglichkeit Rußemissionen durch sauberen Diesel zu reduzieren ist bisher von den führenden Politikern der ganzen Welt ignoriert worden. In dieser Woche wird das UN-Umweltprogramm die anderen Länder dazu ermutigen, saubere Diesel-Standards einzuführen, beginnend mit saubereren Dieseltreibstoffen. Auf globaler Ebene müssen alle Nationen an qualitativ hochwertigem, schwefelfreiem Dieseltreibstoff und erneuerbaren Dieseltreibstoffen arbeiten. Diese ermöglichen die Verwendung von Niedrigemissionstechnologien, wie verbesserte Partikelfilter für Motore und Geräte.

Prof. Veerabhadran Ramanatha, einer der führenden Klimaforscher, die den Treibhausgaseffekt entdeckten, schätzt, dass bei der weltweiten Einführung der Diesel-Standards von Kalifornien für die Reduzierung der Rußemissionen, die Erwärmung der Welt um 2 Grad Celsius reduziert werden könnte."

Verfügbare(r) Fachexperte(n): Informationen über den/die genannten Fachexperten erhalten Sie durch einen Kick auf den entsprechenden Link.

Allen Schaeffer ProfNet - https://profnet.prnewswire.com/Subscriber/ExpertProfile.aspx?ei=111282 [https://profnet.prnewswire.com/Subscriber/ExpertProfile.aspx?ei=111282]

Kontakt: Steve Hansen shansen@dieselforum.org[mailto:shansen@dieselforum.org] +1-301-668-7230 (B.) +1-202-355-3664 (M.)

(Die Onlineversion dieser Pressemitteilung finden Sie hier [http://www.dieselforum.org/news/united-nations-climate-summit-2014-clean-diesel-power-driving-progress-in-meeting-climate-energy-and-sustainability-goals].)

Web site: http://www.dieselforum.org/

Original-Content von: Diesel Technology Forum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Diesel Technology Forum

Das könnte Sie auch interessieren: