Bookatable GmbH & Co.KG

Sommerzeit, Biergartenzeit, Nörglerzeit

Stimmungskiller im Sommer - was nervt uns Deutsche beim Essen unter freiem Himmel am meisten? Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/105547 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Bookatable GmbH & Co.KG/Bookatable GmbH & Co. KG"

Hamburg (ots) - Bookatable-Umfrage: Ob andere Gäste, Insekten oder fehlender Sonnenschutz, im Sommer haben wir Deutsche im Restaurant viel zu meckern

Die Sonne lacht und eigentlich freut sich jeder darauf, im Biergarten, der Eisdiele oder beim Italiener an der Ecke draußen zu sitzen. Wenn es da nicht all diese Kleinigkeiten gäbe, die uns selbst bei bestem Sommerwetter die Stimmung verhageln. Nur neun Prozent der Gäste geben an, dass ihnen bei gutem Wetter nichts die Laune verderben kann, alle anderen fühlen sich durch Insekten, fehlenden Sonnenschutz oder andere Gäste im Außenbereich gestört. Das fand jetzt das Online-Reservierungsportal Bookatable bei einer Umfrage unter mehr als 650 Restaurantgästen heraus.

Wenn die Natur stört: 60 Prozent der Deutschen sind von Insekten genervt

Ganz oben auf der Liste der Störfaktoren im Restaurant-Außenbereich sind Insekten wie Fliegen, Wespen oder Mücken. Obwohl Restaurantbetreiber nichts dafür können, wirken sich die geflügelten Plagegeister bei 60 Prozent der Befragten negativ auf die Stimmung aus. Als ebenfalls extrem störend empfinden Gäste mit über 50 Prozent die pralle Sonne, also fehlenden Sonnenschutz wie Schirme oder Markisen, gefolgt von ungemütlichen Stühlen im Außenbereich mit 49 Prozent. Beides Faktoren, die der Wirt durchaus in der eigenen Hand hat. Genauso wie die zu lange Wartezeit auf kühlende Getränke, die bei 36 Prozent der Befragten für Unmut sorgt.

Auch andere Gäste stören: No Shirt, no Service!

Im Sommer reduziert sich automatisch auch die Menge der getragenen Kleidung. Sehr zum Leidwesen mancher! Andere Gäste, die nur mit Unterhemd bekleidet sind (53 Prozent), Badebekleidung anhaben (51 Prozent) oder keine beziehungsweise offene Shirts bei Männern (50 Prozent) stören die Befragten am meisten beim sommerlichen Restaurantbesuch. Im Vergleich dazu sind die befragten Gäste fast schon tolerant, wenn es um Lautstärke oder Körpergerüche wie Parfüm oder Schweiß geht. Dies wirkt sich nur bei 23 beziehungsweise 31 Prozent negativ auf die Stimmung aus.

Beim Rauchen hingegen sind Restaurantbesucher gespalten: Zwar geben 34 Prozent an, dass ihnen rauchende Gäste die Stimmung im Biergarten verderben, knapp 47 Prozent plädieren aber auch dafür, dass Rauchen in Außenbereichen grundsätzlich erlaubt sein sollte. Nur zehn Prozent sind komplett dagegen, der Rest der Befragten fordert auch im Außenbereich spezielle Raucherbereiche.

"Die Umfrage zeigt deutlich, dass Restaurants gerade auch im Sommer Vorsicht walten lassen müssen, um ihre Gäste bei Laune zu halten. Denn die Anzahl der möglichen Störfaktoren steigt mit den Temperaturen", sagt Thomas Bergmann, Sales Director bei Bookatable. "Ich denke, dass es für Restaurants wichtig ist zu definieren, was will ich meinen Gästen zumuten und was - etwa eine gewisse Kleiderordnung im Sommer - sollte ich zum Wohle aller Gäste vorschreiben beziehungsweise umsetzen."

Pressekontakt:

Nicole Mertz & Gerrit Breustedt
Oseon
040-228 17 00-14 & -15
bookatable@oseon.com

Vanessa Luwich
Bookatable GmbH & Co. KG
040-21 11 18 70
vanessa.luwich@bookatable.com

Original-Content von: Bookatable GmbH & Co.KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bookatable GmbH & Co.KG

Das könnte Sie auch interessieren: