iPoint-systems gmbh

iPoint übernimmt Softwarespezialisten für Sicherheit und Umwelt

Reutlingen (ots) - Mit Inplus-Zukauf erweitert Reutlinger Softwarehaus Portfolio um Anlagensicherheit, Arbeitssicherheit und Umweltmanagement

iPoint-systems wächst weiter: Mit der Übernahme des Softwarespezialisten Inplus kann das Reutlinger Software- und Beratungshaus sein Angebot um Lösungen für die Bereiche Anlagensicherheit, Arbeitssicherheit und Umweltmanagement ausbauen. "Wir sind sehr glücklich darüber, die Inplus GmbH und ihre bewährten Lösungen nun unter unserem Dach führen zu können," bemerkt Jörg Walden, Geschäftsführer der iPoint-systems. "Besonders erfreulich ist, dass wir die gesamte Belegschaft von Inplus weiter an Bord haben. Dadurch können wir Synergien schnell realisieren, unsere ehrgeizige Wachstumsstrategie ganzheitlicher umsetzen und unseren Kunden ein wesentlich diversifizierteres Portfolio an Lösungen bieten. Wir sehen die Akquisition als essenziellen Baustein im Rahmen unserer langfristigen Unternehmensstrategie." Die Erweiterung passt sich strategisch optimal in iPoints Circular Economy-Ausrichtung und das holistische Lösungsportfolio für den gesamten Produkt-Lebenszyklus ein - von der Produktkonzeption über die Fertigung und Nutzung bis hin zum Recycling und Wiedereinsatz.

Die Inplus GmbH entwickelt seit mehr als 25 Jahren integrierte IT-Lösungen zur Bewältigung gesetzlicher, behördlicher und firmenspezifischer Anforderungen in den Bereichen Umweltmanagement, Anlagensicherheit und Arbeitssicherheit. Zum Kundenstamm der Softwarespezialisten mit Sitz in Germering bei München zählen Unternehmen der Metall-, Chemie-, Mineralöl- und Papierindustrie sowie Städte und Gemeinden. "Wir freuen uns über die Ausweitung unserer Kundenbeziehungen in diese Sektoren und die sich aus diesem Zukauf ergebenden Ausbaupotenziale für unser Lösungsportfolio", betont Hans-Gerhard Lang, verantwortlich für Global Sales & Alliances bei iPoint.

Lag der Fokus der iPoint-systems bisher auf Produkt-Compliance und gesetzlichen Regelungen in Bereichen wie REACH, RoHS, Konfliktmineralien oder der Altautoverordnung ELV, so können mit der Inplus-Software nun auch die standortbezogene Compliance sowie der produktionsbezogene Umweltschutz und die Arbeitssicherheit abgedeckt werden.

Inplus-Geschäftsführer Christoph Schaaf ist überzeugt, dass alle Seiten, insbesondere aber die Kunden von dieser Übernahme profitieren werden. "Beide Unternehmen und Teams ergänzen sich hervorragend. Ich bin mir sicher, dass wir zusammen iPoints Position als führender Global Player für Produktkonformität, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Umweltschutz noch weiter voranbringen werden. Die Inplus GmbH wird ihr gesamtes Fach- und Softwareentwicklungs-Know-how einbringen, um das gemeinsame Lösungsportfolio nachhaltig zu erweitern, zu stärken und den ganzheitlichen Ansatz voranzutreiben."

Über iPoint-systems

iPoint ist führender Software- und Beratungspartner für Produktkonformität und Nachhaltigkeit. Tausende von Unternehmen weltweit verlassen sich auf iPoint, wenn es darum geht, Regularien wie REACH, RoHS, WEEE, ELV oder das Konfliktmineralien-Gesetz einzuhalten sowie andere Anforderungen im Bereich umweltbezogener und sozialer Produkt-Compliance, Prozess-Compliance sowie Nachhaltigkeit zu erfüllen. Für die innovativen, umweltfreundlichen und kundenorientierten Lösungen, Dienstleistungen und Ergebnisse ist iPoint mehrfach ausgezeichnet und zertifiziert.

Pressekontakt:

Dr. Katie Böhme, iPoint-systems gmbh, Global Marketing & 
Communications
+49 (0) 7121 1 44 89-60, katie.boehme(at)ipoint-systems.de

Weitere Meldungen: iPoint-systems gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: