Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern

FREIE WÄHLER zur Debatte um künftigen Bundespräsidenten - Aiwanger: Keine Unterstützung für rot-rot-grünen Kandidaten

München (ots) - Die FREIEN WÄHLER - mit 10 Wahlmännern an der nächsten Bundesversammlung beteiligt - würden einen Kandidaten aus dem rot-rot-grünen Lager nicht unterstützen, so der Fraktionsvorsitzende Hubert Aiwanger. Noch ist die Kandidatensuche aller Parteien völlig offen und es zeichnen sich möglicherweise knappe Mehrheitsverhältnisse ab.

Die FREIEN WÄHLER waren mit ihren 10 Stimmen schon bei der Wiederwahl Köhlers zum Bundespräsidenten Zünglein an der Waage. Nur mit den Stimmen der FREIEN WÄHLER konnte Köhler im ersten Wahlgang Bundespräsident werden. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, das rot-rot-grüne Lager könnte eine knappe eigene Mehrheit haben, bräuchte aber möglicherweise noch einige Sicherheitsstimmen.

Dazu Aiwanger: "Für solche Spielchen stünden die FREIEN WÄHLER nicht zur Verfügung. Wir sind eine bürgerliche Kraft der Mitte und wollen nicht, dass der politische Schwerpunkt unseres Landes nach links verschoben wird!"

Pressekontakt:

Der Pressesprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion
im Bayerischen Landtag
Dirk Oberjasper, Maximilianeum, 81627 München
Tel. 089 4126-2941, dirk.oberjasper@fw-landtag.de

Original-Content von: Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Freie Wähler Landtagsfraktion Bayern

Das könnte Sie auch interessieren: