ZDFinfo

"Hitlers Angriff aus dem All - Das Geheimnis der V2": ZDFinfo-Dokumentation über den Kampf um die Großrakete

"Hitlers Angriff aus dem All - Das Geheimnis der V2": ZDFinfo-Dokumentation über den Kampf um die GroÃrakete
Wernher von Braun (Christian Harting) bei der Entwicklung der V2-Rakete. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFinfo/ZDF/Andre Götzmann"

Mainz (ots) - Mit dem Einschlag der ersten V2-Rakete nahm der Rüstungswettlauf während des Zweiten Weltkriegs weiter Fahrt auf: Die Dokumentation "Hitlers Angriff aus dem All - Die Geschichte der V2", die ZDFinfo am Samstag, 13. Februar 2016, 22.30 Uhr, sendet, schildert den Kampf um die Großraketen mit Flüssigkeitstriebwerk anhand dreier Protagonisten in Deutschland, Großbritannien und den USA.

In Deutschland führte der Traum vom Weltall den Raketenwissenschaftler Wernher von Braun in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde zur Zerstörungswaffe im Auftrag der Nazis. Die V2-Rakete wurde genutzt, um London und andere Teile Europas zu terrorisieren.

In Großbritannien versuchte Reginald Victor Jones als Analyst für den MI-6, die Nazi-Rakete mit Hilfe von streng geheimen Berichten zu überlisten. Jones, der bei Churchill den Ruf als "Wizard Boy", als "Zauberlehrling", genoss, brauchte mehr als Zauberei, um der V2 etwas entgegenzusetzen. Er entwickelte einen Plan, für dessen Umsetzung er einem Doppelagenten vertrauen musste, der jeden Moment wieder auf die Seite der Nazis wechseln konnte. Doch als die Zahl der V2-Todesopfer anstieg, hatte Jones keine Zeit mehr, zögerlich zu sein.

Als das Kriegsende bereits zum Greifen nahe war, machte sich der US-Soldat James Hamill auf die Jagd nach der V2. Er versuchte die deutschen Wissenschaftler zu finden, um sie als Teil der "Operation Paperclip" mit nach Amerika zu bringen - Wernher von Braun inklusive. Das Rennen um das Raketenbauerwissen der Nazis war unter den Alliierten in vollem Gange.

Was dort zwischen Wundergläubigkeit und mörderischem Wahn sonst noch angeblich oder tatsächlich auf den Weg gebracht wurde - von V3 bis zur Horton 229 - schildern im Anschluss die Dokumentationen "ZDF-History: Hitlers Wunderwaffen" (23.15 Uhr) und "Hitlers Stealth Fighter" (24.00 Uhr).

Die Dokumentation "Hitlers Angriff aus dem All - Das Geheimnis der V2" ist auch am Samstag, 20. Februar 2016, 16.30 Uhr, und am Mittwoch, 16. März 2016, 22.30 Uhr, in ZDFinfo zu sehen.

https://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121






Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: