ZDFinfo

"Im Schatten der Stasi"
Zum 25. Jahrestag des Sturms auf die Stasi-Zentrale beleuchtet ZDFinfo Schicksale von Kindern und Jugendlichen in der DDR

"Im Schatten der Stasi" / Zum 25. Jahrestag des Sturms auf die Stasi-Zentrale beleuchtet ZDFinfo Schicksale von Kindern und Jugendlichen in der DDR
Christian Dertinger, Sohn des ersten DDR-Außenministers Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Grischa Kerstan Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFinfo/ZDF/Grischa Kerstan"

Mainz (ots) - Vor 25 Jahren, am 15. Januar 1990, stürmten wütende DDR-Bürger die Stasi-Zentrale in Ostberlin, das Allerheiligste des einst allmächtigen Staatssicherheitsdienstes. Zum Gedenken an diese Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert sendet ZDFinfo am Donnerstag, 15. Januar 2015, 14.45 Uhr, die neue Dokumentation "Im Schatten der Stasi - Jugend in der DDR". Sie zeigt, wie einschneidend das Ministerium für Staatssicherheit Einfluss auf Familien und insbesondere auf Kinder und Jugendliche genommen hat.

Katrin Behr etwa wurde nach der willkürlichen Verhaftung ihrer Mutter ohne deren Zustimmung zur Adoption freigegeben. Heute hat sie ihr Büro vier Stockwerke über der ehemaligen Wirkungsstätte von Erich Mielke - seit 2010 arbeitet sie in der Beratungsstelle für Zwangsadoptierte der "Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft". Auch die Eltern von Christian Dertinger wurden ganz unerwartet verhaftet. Der Vater des damals Achtjährigen war der erste Außenminister der DDR - bis er ins Gefängnis kam, weil er sich zum Ziel gesetzt hatte, "die DDR zu beseitigen". Christian Dertinger wurde daraufhin zu Pflegeeltern gegeben.

Thomas Raufeisen wuchs in Hannover auf - und dennoch ist sein Lebenslauf von der Stasi geprägt. Als Sohn eines DDR-Spions musste der damals 16-Jährige 1979 mit seiner Familie in die DDR flüchten, aus Angst vor Verrat. Als 19-Jähriger wurde er verhaftet und zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, vorgeworfen wurde ihm und seiner Familie die Vorbereitung einer Flucht zurück in den Westen.

Auch Roland Jahn, Leiter der "Stasi-Unterlagenbehörde, hat eine Vorgeschichte im Schatten der Stasi: Als Jugendlicher und Student kritisierte er das System, bis er schließlich gegen seinen Willen zwangsausgesiedelt wurde. 2012 traf Jahn auf den ehemaligen Stasi-Major Bernd Roth, der als einer der ganz wenigen von 100 000 Stasi-Mitarbeitern öffentlich über seine Vergangenheit spricht. Auch seine Geschichte erzählt der 45-minütige Film von Autorin Angelika Schmidt-Biesalski.

Bereits in der Nacht vom 14. auf den 15. Januar 2015 sendet ZDFinfo ab 1.10 Uhr erstmals diese Dokumentation zum 25. Jahrestag des Sturms auf die Stasi-Zentrale. "Im Schatten der Stasi" ist zudem am Mittwoch, 21. Januar 2015, 20.15 Uhr, in ZDFinfo zu sehen.

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/zdfinfo

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/imschattenderstasi

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: