ZDFinfo

ZDFinfo-Programmhinweis
Mittwoch, 28. Mai 2014

Mainz (ots) -

Mittwoch, 28. Mai 2014, 22.25 Uhr

log in
Tod auf Rezept: Härtere Regeln für Sterbehilfe?

Was tun, wenn man nicht mehr leben, sondern sterben will? Nach Jahren
der kontroversen Diskussion gibt es in Deutschland noch immer keine 
eindeutige Regelung für Sterbehilfe. Ein neues Gesetz soll jetzt 
Klarheit bringen. Schluss mit der organisierten Hilfe zur 
Selbsttötung fordert die Union. Ärzte sollen Leben schützen, meint 
Gesundheitsminister Gröhe, und nicht beenden. Doch was tun, wenn die 
Schmerzen zu groß sind? Reichen dann liebevolle Pflege und die neuen 
Möglichkeiten der Palliativmedizin? Oder muss es andere, straffreie 
Auswege aus dem Leben geben? 

Gäste: 

Jens Spahn
Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag 
meint: "Der Tod darf nicht zum Geschäft werden, Leben und Tod sind 
keine Ware. Deshalb sollten wir auch die organisierte Sterbehilfe 
unterbinden." 

Ingrid Matthäus-Maier
Die ehemalige SPD-Spitzenpolitikerin koordiniert das neu gegründete 
Bündnis "Mein Ende gehört mir" und findet es skandalös, dass 
Sterbehilfe kriminalisiert werden soll: "Niemand darf zum Sterben 
gezwungen werden, aber auch niemand zum Leben." 

Thomas Sitte, Vorsitzender Deutsche Palliativ Stiftung
Der Anästhesist arbeitet in einem Kinderhospiz in Hamburg. Er ist 
überzeugt: "Töten als 'Sterbehilfe' wird durch gute 
Palliativversorgung überflüssig" 

Wolfgang Putz
Der Fachanwalt für Medizinrecht kämpft seit Jahrzehnten für das Recht
auf ein würdiges Sterben und sagt: "Nicht die Gesundheit des 
Patienten, nicht einmal das Leben sind die wichtigste Richtschnur des
Arztes, sondern der Wille des Patienten." 

Moderation: Wolf-Christian Ulrich und Sandra Rieß 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: