CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH

Keine Angst mehr vor Hagel
Carbonfasern machen gedämmte Fassaden hagelsicher

Keine Angst mehr vor Hagel / Carbonfasern machen gedämmte Fassaden hagelsicher
Seit der Erfindung von carbonfaserverstärkten Fassaden müssen Hausbesitzer keine Hagelschäden mehr fürchten. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/105315 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Caparol Farben Lacke Bautenschutz"

Ober-Ramstadt (ots) - Wer nach einem Hagelschauer Risse und Dellen in seiner Fassade findet, muss sich auf eine teure Reparatur einstellen. Jetzt nicht mehr: Hausbesitzer und Bauherren können sich vor solchen Schäden und unliebsamen Rechnungen schützen, wenn sie sich für eine besonders robuste Fassade entscheiden. Das Mittel der Wahl sind dabei carbonfaserverstärkte Fassaden. Sie schützen das Haus effektiv vor Hagelschäden.

Eine Fassade muss viel aushalten: Wind und Wetter, Temperaturschwankungen, angelehnte Fahrräder und stramme Fußballschüsse des Nachwuchses. Eine besonders tückische Gefahr sind Hagelschauer in den Sommermonaten. Sie können verheerende Schäden am Haus anrichten - von abplatzendem Putz bis hin zu Rissen und Dellen in der Fassade. Früher mussten Hausbesitzer mit dieser Gefahr leben, heute kann man sich effektiv davor schützen - mit einem Material, das auch in der Formel 1 erfolgreich eingesetzt wird.

High-Tech gegen Hagel

Carbonfasern sind besonders leicht und robust und kommen deshalb in vielen Hightech-Branchen zum Einsatz, u. a. seit vielen Jahren auch in der Formel 1. Von dem mittlerweile bewährten Werkstoff profitieren auch Hausbesitzer, denn Carbon macht Fassaden besonders widerstandsfähig und schützt so effektiv vor Hagelschäden. Das Geheimnis: Die Carbonfasern im CarbonSpachtel bilden zusammen mit einem Armierungsgewebe eine elastische Schutzschicht für die Fassade. Selbst golfballgroße Hagelkörner prallen ab, ohne Schäden zu verursachen. Nebenbei schützen carbonfaserverstärkte Fassaden auch besonders gut vor temperaturbedingten Spannungen, die bei starker Sonneneinstrahlung entstehen. Das ist besonders wichtig, wenn die Fassade mit dunklen Farben gestaltet werden soll.

Hagelschutz vom Carbon-Pionier

Die größte Erfahrung mit carbonfaserverstärkten Dämmungen hat ein Unternehmen aus dem hessischen Ober-Ramstadt: Mit den Systemen der Carbon-Klasse hat Caparol als erster Hersteller die höchste Hagelwiderstandsklasse (HW 5) am eidgenössischen Prüf- und Forschungsinstitut Empa erreicht. "Dass man sich als Hausbesitzer immer noch Sorgen um Hagelschäden machen musste, war uns ein Dorn im Auge", erklärt Oliver Piontkowsky, Leiter Marketing Caparol. "Unsere carbonfaserverstärkten Dämmungen machen Schluss mit dieser Unsicherheit." Inzwischen haben sich die carbonfaserverstärkten Dämmungen von Caparol tausendfach bewährt und Hausbesitzern eine hagelsichere Fassade verschafft.

Genormte Hagelkörner und Hagelschussmaschinen

Bei der Entwicklung der hagelsicheren Fassade hat sich Caparol nicht auf natürliche Hagelschauer verlassen. Für die Belastungstests kam eine Hagelschussmaschine des Institutes für geprüfte Sicherheit zum Einsatz: Sie feuert genormte Hagelkörner mit Luftdruck auf gedämmte Fassaden und stellt so realistisch die Belastungen bei einem echten Hagelschauer nach. Wer diese Hagelschussmaschine live im Einsatz sehen will, sollte sich die BAU 2015 in München vom 19. bis zum 24. Januar 2015 vormerken. Dann lässt Caparol auf seinem Stand Hagelkörner auf gedämmte Fassaden schießen und zeigt, dass sich mit einer carbonfaserverstärkten Fassade niemand mehr vor Hagel sorgen muss.

Selbst im Internet informieren

Wie mache ich mein Haus hagelsicher? Viele Informationen zu geprüften Dämmsystemen und zertifizierten Handwerkern sowie interaktive Angebote zum Selbermachen finden Bauherren und Hausbesitzer auf www.caparol-daemmung.de. Wer sich für eine energetische Sanierung entschieden hat, kann sich unter Tel. 06154-717 776 zusätzlich telefonisch zu den Themen Energieeinsparung und Dämmung beraten lassen.

Pressekontakt:

Dr. Franz Dörner
Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Tel: +49 (6154) 71-1097
E-Mail: franz.doerner@daw.de
Original-Content von: CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: