Baufi24 GmbH

Immobilien: Warnung vor extremer Wertsteigerung

Hamburg (ots) - Radikal steigende Immobilienpreise, besonders in den deutschen Metropolen, können zu einer trügerischen Sicherheit führen. "Steigt der Marktwert einer Immobilie, erhöht dies auf den ersten Blick die Bonität der Eigentümer. Neue Kredite, ob für Konsum oder weitere Immobilien, werden schneller vergeben. Korrigieren sich die überhitzten Immobilienpreise jedoch nach unten, kann das schnell zu einer Überschuldung führen", warnt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (https://www.baufi24.de/).

Niedrige Baufinanzierungszinsen fördern anhaltend die Nachfrage und so steigen die Werte vieler Immobilien derzeit an und erhöhen somit auch die Kreditsicherheit der Besitzer. Teilweise verleitet dies dazu, dass entweder Banken proaktiv neuen Finanzierungsspielraum anbieten oder Inhaber diesen abrufen. Scharfenorth: "Im schlechtesten Fall tritt ein Schneeballeffekt ein und bei der ersten Wertberichtigung bricht das Kartenhaus zusammen". Diese spekulative Finanzierung kann für Kreditnehmer und Bank in einem Desaster enden. Selbst der Verkauf oder im schlechtesten Falle eine Zwangsversteigerung der Immobilie können dann nur einen Bruchteil der Restschuld abdecken. In Ballungszentren sind teilweise Preissteigerungen von 100 Prozent in fünf Jahren klare Indizien für eine deutliche Überbewertung. "Eine Korrektur ist nur eine Frage der Zeit, unabhängig von der Entwicklung des Zinsniveaus", erklärt Scharfenorth.

Bei finanzierten Objekten geben niedrige Beleihungsquoten Spielraum für eine nochmalige Kreditaufnahme. Wird der Immobilienwert dann nach unten korrigiert, steigt die Beleihungsquote wieder an und die Bank kann im schlechtesten Fall Nachforderungen zur Erhöhung der Sicherheit fordern. "Profis verkaufen jetzt und streichen ordentliche Gewinne ein, bezahlt von den aktuellen Käufern zu extrem hohen Preisen für das vermeintliche Betongold", erläutert Scharfenorth. "Es gibt keinen Automatismus für solch eine Preiskorrektur, aber die Gefahr steigt erheblich an. Wir haben zwar keine amerikanischen Verhältnisse, wo Hypotheken linear mit der angeblichen Wertsteigerung erhöht wurden, um Konsum zu finanzieren, aber es gibt Tendenzen in diese Richtung und davor warnen wir." Wie monatliche Raten aus Zins, Tilgung und Sondertilgung bei unterschiedlichen Finanzierungsbeträgen und Beleihungssätzen ausfallen, ermitteln Interessierte schnell und einfach mit dem Baufinanzierungsrechner (https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/) von Baufi24.de.

Über Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Zukünftige Hausbesitzer bekommen hier weitreichende Informationen rund um das Thema Baufinanzierung und Immobilienkauf/-bau zur Verfügung gestellt. In seinem Leistungsportfolio vergleicht das Unternehmen die Angebote von mehr als 300 Banken. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. Weitere Informationen unter https://www.baufi24.de/

Unternehmenskontakt:

Baufi24 GmbH Stephan Scharfenorth,
Tel. +49 (0) 800 808 4000
E-Mail: redaktion@baufi24.de
Pressekontakt: Hasenclever Strategy UG (haftungsbeschränkt),
Walter Hasenclever,
Tel: +49 421 42 76 37 39,
Mobil: +49 171 493 57 83,
E-Mail: wh@hasencleverstrategy.de

Original-Content von: Baufi24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Baufi24 GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: