Merck Life Science

Merck Millipore führt Verdichtungstechnologie ein, um die Löslichkeit der in der Biopharmaproduktion verwendeten Zellkulturmedien zu verbessern und ihre Handhabung zu vereinfachen

Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire) - - Der Trockenverdichtungsprozess kompaktiert Pulvermedien in Granulate

- Kompaktierte Medien reduzieren Staubentwicklung, erhöhen Fließbarkeit und verbessern Handhabung und Sauberkeit

- Schnellere Löslichkeit optimiert die Vorbereitung von Medien

Merck Millipore [http://www.merckmillipore.com/], die Lifesciencessparte von Merck [http://www.merck.de/], kündigte heute eine neue Technologie an, mit der Zellkulturmedien aus Trockenpulver granuliert werden können. Dadurch erhöhen sich Löslichkeit und Fließbarkeit, und ihre Handhabung wird einfacher. Die einfacher zu verwendenden, kompaktierten Medien erlauben es den Herstellern von Biopharmazeutika, ihre vorgelagerten Prozesse weiter zu optimieren.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150531/219994 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150531/219994] Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150531/219640 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20150531/219640]

Die Technologie verwendet weder Wasser noch Zusatzstoffe. Die hoch homogenen Trockenpulvermedien von Merck Millipore werden verdichtet, wobei ihre Homogenität erhalten bleibt und ein Granulat mit mehreren Millimetern Durchmesser entsteht. Der Prozess verändert die Zusammensetzung der Aminosäure und Vitamine des Mediums nicht und lässt die physikalisch-chemischen Parameter der gelösten Medien und Ausgangsmaterialien unverändert. Dadurch bleibt die Fähigkeit des Mediums erhalten, das Zellwachstum und die Produktivität zu fördern.

Die dabei entstehenden, kompaktierten Medien bieten gegenüber herkömmlichen Trockenpulvermedien nennenswerte Vorteile. Erstens wird die Staubentwicklung erheblich reduziert, wodurch die Handhabung der Medien einfacher und die Sauberkeit im Arbeitsbereich verbessert wird, und zweitens lösen sich die kompaktierten Medien aufgrund der höheren Dichte schneller auf. Zusätzlich erhöht die verbesserte Fließbarkeit den Dosier- und Mischvorgang und schränkt die Verklumpung ein.

"Die Hersteller von Biopharmazeutika benötigen Zellkulturmedien, die hoch löslich, homogen und einfach zu handhaben sind", sagte Matthias Bucerius, Leiter von Pharm Chemicals Solutions. "Wir haben unsere Verdichtungstechnologie entwickelt, um dem Wunsch des Marktes nach einem Trockenpulvermedium gerecht zu werden, das diese Anforderungen erfüllt. Unser einzigartiger Prozess führt zu kompaktierten Medien, die einfach zu handhaben sind und die geforderte Leistung bringen."

Merck Millipore verwendet die Verdichtungstechnologie bei der Herstellung von kundenspezifischen Formulierungen von Zellkulturmedien, die den Prozessanforderungen der Kunden entsprechen. Des Weiteren plant das Unternehmen, die Verdichtungstechnologie bei der Erweiterung seines bestehenden Produktportfolios von Zellkulturmedien einzusetzen.

Weitere Informationen über die Verdichtungstechnologie und die Möglichkeiten von Merck Millipore bei Zellkulturmedien finden Sie unter www.merckmillipore.com/ccm [http://www.merckmillipore.com/ccm].

Über Merck Millipore Merck Millipore ist die Lifesciencestochtergesellschaft von Merck, Darmstadt, Deutschland. Als Teil der weltweiten Lifesciencessparte von Merck verfügt Merck Millipore über eine breite Palette an innovativen, leistungsstarken Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsverbindungen, die unsere Kunden bei der erfolgreichen Forschung, Entwicklung und Herstellung von Biotech- und Arzneimitteltherapien unterstützen. Durch die fokussierte Mitwirkung bei neuen wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen und als einer der Top drei Investoren in F&E in der Branche für Lifesciencesinstrumente, ist die Lifesciencessparte von Merck ein strategischer Partner für Kunden und fördert den Fortschritt in der zukunftsträchtigen Lifesciencesbranche. Die weltweite Sparte hat ihren Hauptsitz in Billerica, Massachusetts, beschäftigt etwa 10.000 Mitarbeitende in 66 Ländern und erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von EUR 2,7 Milliarden. In den USA und in Kanada ist Merck Millipore unter dem Namen EMD Millipore tätig.

Weitere Informationen finden Sie unter www.merckmillipore.com [http://www.merckmillipore.com/].

Über Merck Merck ist ein führendes Unternehmen bei innovativen, qualitativ hochwertigen Hightechprodukten in den Bereichen Gesundheitswesen, Lifesciences und Hochleistungswerkstoffe. Das Unternehmen besteht aus sechs Sparten - Merck Serono, Consumer Health, Allergopharma, Biosimilars, Merck Millipore und Performance Materials - und erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von EUR 11,3 Milliarden. Die ca. 39.000 Mitarbeitenden von Merck arbeiten in 66 Ländern an der Verbesserung der Lebensqualität von Menschen sowie am dauerhaften Erfolg ihrer Kunden und sie bieten Unterstützung bei der Bewältigung der weltweiten Herausforderungen. Merck ist das älteste Pharma- und Chemieunternehmen der Welt, das bereits seit 1668 für Innovation, Unternehmenserfolg und verantwortungsbewusstes Unternehmertum steht. Mit einer Beteiligung von ca. 70 % ist die Gründerfamilie auch heute noch der Mehrheitsaktionär des Unternehmens. Die weltweiten Rechte am Namen und an der Marke Merck befinden sich im Besitz von Merck, Darmstadt, Deutschland. Die einzigen Ausnahmen sind Kanada und die Vereinigten Staaten, wo das Unternehmen unter den Namen EMD Serono, EMD Millipore und EMD Performance Materials tätig ist.

Weitere Informationen finden Sie unter www.merckgroup.com [http://www.merckgroup.com/]

Web site: http://www.merckmillipore.com/

Pressekontakt:

KONTAKT: Susan Alesina, +1-978-715 4622,
susan.alesina@emdmillipore.com

Original-Content von: Merck Life Science, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Merck Life Science

Das könnte Sie auch interessieren: