SSN GROUP

Erneut erfolgreicher Abschluss eines Sportanlagenprojekts nach PPP-Modell - Bochumer freuen sich über bessere Bedingungen für den Breitensport

Düsseldorf (ots) - Im Rahmen einer offiziellen Einweihung übergab der Sportstättenbauer Sport StadiaNet GmbH am 16. Mai 2008 den neu gestalteten Sportplatz Krümmede/Gersteinring an die Stadt Bochum. Die Eröffnungsfeier bot den Gästen - Vertreter von Stadt, Sportvereinen, Medien - und zahlreichen interessierten Bürgern die Möglichkeit, den neu gestalteten Sportplatz in Augenschein zu nehmen. Bürgermeisterin Gabriela Schäfer dankte allen Beteiligten, die die schnelle und erfolgreiche Umsetzung möglich gemacht haben und sagte: "Ich freue mich mit allen Sportbegeisterten, denen wir ab sofort verbesserte Trainings- und Spielbedingungen zur Verfügung stellen können. Mit nunmehr 19 Kunstrasenplätzen steht die Stadt Bochum in Sachen Breitensport ganz weit vorne." Zwei weitere Kunstrasenplätze - Feenstraße und Hofsteder Straße - befinden sich zur Zeit noch im Bau.

Die Stadt Bochum hatte sich im Oktober 2007 nach einer öffentlichen Ausschreibung für die öffentlich-private Partnerschaft (PPP) mit Sport StadiaNet entschieden. Die Bauleistungen umfassten die Umwandlung von drei Hartplätzen in Kunstrasenplätze inklusive der Neuinstallation der Spielfeldbeleuchtungsanlagen. Kunstrasenplätze bieten den großen Vorteil, dass sie pflegeleichter und extensiver bespielbar sind (ca. 2.000 Stunden pro Jahr gegenüber ca. 500 Stunden bei einem herkömmlichen Rasenplatz).

Sport StadiaNet hat den Bau, die Finanzierung und die Wartung der Sportanlagen übernommen. Die Gesamtinvestition liegt bei rund 2 Millionen Euro. Im Gegenzug entrichtet die Stadt Bochum über 10 Jahre ein gleich bleibendes monatliches Nutzungsentgelt.

Für Städte und Kommunen hat das PPP-Konzept den Vorteil, dass sie Finanzierungs-, Planungs- und Baurisiken weitgehend an einen privaten Partner übertragen und trotzdem Eigentümer der Sporteinrichtung bleiben.

Durch die Standardisierung des PPP-Modells ist Sport StadiaNet in der Lage, auch für kleinere kommunale Vorhaben ab einem Volumen von circa 300 Tausend Euro eine wirtschaftliche Lösung anzubieten, sowohl bei Sanierungen als auch bei Neuplanungen.

Pressekontakt:

Sport StadiaNet GmbH, Haroldstraße 14, 40213 Düsseldorf
E-Mail: presse@sportstadianet.com
www.sportstadianet.com
Original-Content von: SSN GROUP, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: