Bauer Media Group, Closer

Helena Fürst (42) exklusiv in CLOSER: "Meine Ankunft wird ein Triumphzug. Das wird ein Auftritt, der sich gewaschen hat"

Hamburg (ots) - Seit ihrer Teilnahme im Dschungelcamp steht Helena Fürst unter ständiger Kritik. Am 8. Mai tritt sie beim großen Ballermann-Opening auf Mallorca auf. Doch ihr Vorhaben findet nicht nur Anhänger, sondern auch jede Menge Gegner. In der neuen CLOSER (EVT 27. April) spricht die 42-Jährige über ihre Ballermann-Pläne und was ihre Kollegen dazu sagen. Als Helena Fürst ihren gemeinsamen Song mit Partysänger Almklausi verkündete, konterte Schlagerstar Willi Herren gleich: "Die soll bleiben, wo der Pfeffer wächst." Helena Fürst kann diese Anfeindung nicht verstehen. "Ich habe niemandem etwas getan. Mit einigen der Nasen, die da ihre Meinung ablieferten, hatte ich zuvor freundliche Gespräche. Doch kaum will man ein Stück vom Kuchen abhaben, ist es anscheinend vorbei mit der Freundlichkeit."

Ihre Rolle als Stimmungsmacherin für den Ballermann nimmt die ehemalige Moderatorin zumindest ernst. Sie arbeitet gemeinsam mit Hit-Produzent Oliver DeVille zusammen, der von ihr überzeugt ist. "Sie macht das gut. Das wird mit Sicherheit etwas Feines", erklärte der erfahrene Musikfachmann. Auch Helena Fürst sieht ihrem Auftritt positiv entgegen. "Meine Ankunft wird ein Triumphzug. Wir werden eine große Jacht chartern und dann mit großem Gefolge anreisen. Das wird ein Auftritt, der sich gewaschen hat." Bei ihrem Auftritt soll die 42-Jährige von leicht bekleideten Männern umgeben sein. "Da schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe - auch, weil ich eine größere Anzahl an Security Leuten benötige. Bei meinem ersten Auftritt wurde ich mit Bier übergossen. Das muss nicht noch mal sein." Ob die "Fürstin" mit dem ganzen Drumherum von ihrem Gesang ablenken möchte? "Nein gar nicht!", betont die Hessin. "Sollen sie buhen. Hauptsache, es ist was los. Und wenn alle schweigen, frage ich einfach, wer mich alles scheiße findet. Dann wird es richtig laut."

Hinweis für Redaktionen:

Der vollständige Beitrag erscheint am 27.04.2016 in der aktuellen Ausgabe von CLOSER (Nr. 18/2016). Auszüge sind bei Nennung der Quelle CLOSER zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion CLOSER, Tim Affeld, Telefon: 040/3019-17 61.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Natja Rieber
T +49 40 30 19 10 34
natja.rieber@bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup



Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Closer

Das könnte Sie auch interessieren: