Media Perspektiven

Top-Nachrichtenthemen im Juni: Brexit bei ARD und ZDF, Fußball-EM bei RTL und Sat.1

Köln (ots) - Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich und das EU-Referendum in Großbritannien ("Brexit") führen die Topthemen-Liste der Fernsehnachrichten für den Monat Juni an. Zusammengenommen berichteten die Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 jeweils rund vier Stunden über diese beiden Themen. Zur Berichterstattung über das fußballerische Geschehen bei der EM kamen noch einmal fast eineinhalb Stunden Berichterstattung zum EM-Umfeld hinzu. Im Einzelnen behandelten die öffentlich-rechtlichen und privaten Nachrichten die Topthemen unterschiedlich: Während bei "RTL aktuell" und den "Sat.1 Nachrichten" die Fußball-EM an erster Stelle stand, war für "Tagesschau" und "heute" der Brexit das wichtigste Thema. Dies galt in noch stärkerem Maße für die Nachrichtenmagazine "Tagesthemen" und "heute-journal", bei denen der Brexit mit weitem Abstand vor allen anderen Themen die Topthemenliste für Juni anführt. Die "Tagesthemen" berichteten außerdem intensiver als die anderen Nachrichtensendungen über die Vorwahlen in den USA, das "heute-journal" über Bombenanschläge in der Türkei.

Im Zusammenhang mit den beiden absoluten Topthemen des Monats (EM und Brexit) ist zu sehen, dass die Politikerpräsenz in den Fernsehnachrichten im Juni geringer war als in den Vormonaten. Während der Rückgang bei CDU, SPD und B90/Grünen relativ gering ausfiel, waren CSU, Linke, AfD und FDP deutlich seltener in den Nachrichten präsent. Die Gruppe der Parteilosen war hingegen signifikant häufiger vertreten, was vor allem auf Bundespräsident Gauck zurückging.

Insgesamt leicht über dem Niveau des Vormonats lag im Juni der Anteil politischer Themen in den Fernsehnachrichten. Bei "heute" und "RTL aktuell" hat der Politikanteil am stärksten zugelegt, bei den anderen Sendungen war der Anteil stabil oder leicht über dem Vormonat.

Pressekontakt:

IFEM Institut für empirische Medienforschung
Riehler Straße 21
50668 Köln
Tel.: 0221-779011
Fax: 0221-7325945
E-Mail: daten@ifem.de
www.ifem.de

Original-Content von: Media Perspektiven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Media Perspektiven

Das könnte Sie auch interessieren: