Media Perspektiven

Weihnachten und Pegida führen Topthemenliste der Fernsehnachrichten an - InfoMonitor Dezember 2014

Köln (ots) - Verschiedene weihnachtliche Themen führten mit insgesamt gut zwei Stunden (131 Minuten) Berichterstattung in den Hauptnachrichten von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 die Topthemenliste im Monat Dezember an. Mit einigem Abstand folgten auf Platz 2 die Pegida-Demonstrationen (77 Minuten). Die Ukraine-Krise erreichte mit 51 Minuten Rang 3, gefolgt von einem Fährunglück im Mittelmeer (45 Minuten), der Flüchtlingsproblematik (41 Minuten) sowie der Kinderporno-Affäre um den Ex-Bundestagsabgeordneten Edathy (36 Minuten).

Einige Unterschiede in der Gewichtung von Themen waren im Dezember auffällig. Das Weihnachtsthema war für die Hauptnachrichten der Privatsender mit weitem Abstand das absolute Topthema, bei "heute" vom ZDF nahm es den zweiten Platz ein, bei der ARD-"Tagesschau" nur Rang 10. Bei der "Tagesschau" spielten dafür die Pegida-Demonstrationen eine deutlich größere Rolle. Außerdem berichteten die Hauptnachrichten von ARD und ZDF erheblich mehr als die Privatsender über die Ukraine-Krise.

Die Nachrichtenmagazine "Tagesthemen" und "heute-journal" berichteten umfangreicher als die Hauptnachrichten über den Parteitag der CDU. Das "heute-journal" berichtete mehr als die anderen Nachrichten über die Flüchtlingsproblematik. Nur für die "Tagesthemen" war der CIA-Folterbericht des US-Senats ein Topthema.

Bei der Aufschlüsselung der Nachrichtenberichterstattung nach Themenbereichen zeigt sich ein deutlicher "Weihnachtseffekt": Der Anteil an Themen der Kategorie Human-Interest/Alltag/Buntes lag insgesamt erheblich höher als im November, wenn auch nicht bei allen Nachrichtensendungen. Ebenfalls höhere Anteile erzielte der Themenbereich Unfall/Katastrophe (u.a. Fährunglück im Mittelmeer). Niedriger waren dafür die Politikanteile. Im Einzelnen erreichte die "Tagesschau" einen Politikanteil von 46 Prozent (entspricht 7 Minuten pro Ausgabe), "heute" 34 Prozent (6 Minuten), "RTL aktuell" 18 Prozent (4 Minuten), "Sat.1 Nachrichten" 26 Prozent (4 Minuten), "Tagesthemen" 43 Prozent (10 Minuten) sowie das "heute-journal" 42 Prozent (10 Minuten).

Pressekontakt:

IFEM Institut für empirische Medienforschung
Riehler Straße 21
50668 Köln
Tel.: 0221-779011
Fax: 0221-7325945
E-Mail: daten@ifem.de
www.ifem.de
Original-Content von: Media Perspektiven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Media Perspektiven

Das könnte Sie auch interessieren: