Media Perspektiven

Ukraine, Irak und Gaza Topthemen der Fernsehnachrichten - InfoMonitor August 2014

Köln (ots) - Drei internationale Konflikte führten im August die Topthemenliste der Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 an: Der Ukraine-Konflikt lag mit über dreieinhalb Stunden Berichterstattung (215 Minuten) vor dem Kampf mit der IS-Miliz im Irak (176 Minuten) und dem Israel/Gaza-Konflikt (130 Minuten). Mit einigem Abstand folgten die Ebola-Epidemie in Westafrika (76 Minuten), die Diskussion um deutsche Waffenhilfe für die Kurden im Irak (63 Minuten) und die Landtagswahl in Sachsen (49 Minuten).

Unterschiede bei der Gewichtung einzelner Topthemen gab es u.a. bei der Wahl von Erdogan zum neuen türkischen Staatspräsidenten, die in "Tagesschau" und "heute" Platz 7 einnahm, bei RTL und Sat.1 dagegen kein Topthema war.

Die CDU hatte erneut die größte Präsenz in den Fernsehnachrichten (269 Auftritte), knapp vor der SPD (235). Die CSU war seltener (71), FDP (22), AfD (14) und NPD (5) häufiger vertreten als im August. Bei Grünen (66) und Linken (56) gab es nur leichte Veränderungen. Die Top-20 der am häufigsten präsenten deutschen Politiker führt Bundeskanzlerin Angela Merkel mit 113 Auftritten an. Die Landtagswahl in Sachsen sorgte dafür, dass neben Ministerpräsident Stanislaw Tillich vier weitere sächsische Landespolitiker in den Top-20 vertreten sind.

Vor allem internationale (Konflikt-)Themen waren für gestiegene Politikanteile in allen sechs untersuchten Nachrichtensendungen verantwortlich. Die "Tagesschau" erreichte einen Anteil politischer Themen von 60 Prozent (entspricht 9 Minuten pro Sendung), "heute" erreichte 46 Prozent (9 Minuten), "RTL aktuell" 30 Prozent (6 Minuten), "Sat.1 Nachrichten" 32 Prozent (5 Minuten), "Tagesthemen" 58 Prozent (14 Minuten) und das "heute journal" 59 Prozent (14 Minuten.

Pressekontakt:

IFEM Institut für empirische Medienforschung
Riehler Straße 21
50668 Köln
Tel.: 0221-779011
Fax: 0221-7325945
E-Mail: daten@ifem.de
www.ifem.de

Original-Content von: Media Perspektiven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Media Perspektiven

Das könnte Sie auch interessieren: