Badische Neueste Nachrichten

Badische Neueste Nachrichten: Alles gut? - Kommentar ANJA INGENRIETH

Karlsruhe (ots) - Mit einem Mini-Wachstum kann Athen seinen gigantischen Schuldenberg nicht abtragen. Und wo der große Aufschwung herkommen soll, weiß keiner. Von Tourismus und Olivenöl-Export alleine sicher nicht. Die Frage nach weiteren Erleichterungen, wie niedrigeren Zinsen und längeren Laufzeiten für Kredite, könnte sich bald wieder stellen. Einen zweiten Schuldenerlass dürften die Euro-Partner mit Händen und Füßen abwehren wollen. Denn ein Großteil der griechischen Schulden liegt mittlerweile bei der öffentlichen Hand: sprich die Steuerzahler in Deutschland, Frankreich und Co müssten bluten.

Pressekontakt:

Badische Neueste Nachrichten
Klaus Gaßner
Telefon: +49 (0721) 789-0
redaktion.leitung@bnn.de

Original-Content von: Badische Neueste Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Badische Neueste Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: