Badische Neueste Nachrichten

Badische Neueste Nachrichten: Prüfung für Paare Kommentar Von Wolfgang Weber

Karlsruhe (ots) - Der Valentinstag hat in den vergangenen Jahrzehnten eine erstaunliche Karriere hingelegt. Vor 30 Jahren krähte in Deutschland noch kein Hahn danach, inzwischen fühlt man sich in den ersten beiden Februarwochen fast schon wie in der Vorweihnachtszeit: Überall gibt's tolle Angebote, allerorten wartet der Handel mit Geschenk-Tipps auf, unisono schallt es Jung und Alt entgegen: "Kaufe Deiner/m Liebsten heute unbedingt ein Geschenk, am besten in Herzform. Ansonsten bist Du ein ignoranter Mensch." Den Trend zum romantischen Präsent haben längst auch Gastronomiebetriebe und Hotels erkannt. Sie bieten Abendessen bei Kerzenschein oder "verliebte Kurzurlaube" inklusive Wellness an. Den größten Profit machen am Valentinstag aber weiterhin die Floristen. Gut dreimal so viel Umsatz erzielen sie im Vergleich zu normalen Tagen. Am meisten gefragt ist nach wie vor der Klassiker: ein Strauß roter Rosen. Neuesten Umfragen zufolge würden sich nicht wenige Ehefrauen am Valentinstag noch mehr als über einen Blumenstrauß über ein bisschen Mithilfe im Haushalt freuen. Man sieht also: Der Valentinstag kann für eine Beziehung zur echten Belastungsprobe werden. Zum Glück gibt es einfühlsame Menschen wie jene Münchner Psychologin, die in ihrem Institut eine Notfall-Hotline für den Valentinstag eingerichtet hat. Rund um den "Tag der Liebenden" werde sie von verzweifelten Menschen angerufen, berichtet sie. Die Anrufer teilten sich gleichermaßen auf in Frauen, die von ihrem Geschenk enttäuscht waren, und in Männer, die deshalb die Welt nicht mehr verstanden. In diesem Sinne wünschen wir allen einen fröhlichen und streitfreien Valentinstag.

Pressekontakt:

Badische Neueste Nachrichten
Klaus Gaßner
Telefon: +49 (0721) 789-0
redaktion.leitung@bnn.de

Original-Content von: Badische Neueste Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Badische Neueste Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: