Badische Neueste Nachrichten

Badische Neueste Nachrichten: Stille Wasser

Karlsruhe (ots) - Wer hätte das gedacht? François Hollande hat Schlag bei den Frauen. Frankreichs Präsident wirkt eigentlich gar nicht so. Auch prädestiniert ihn nichts dazu. Er ist eher der Typus sozialistischer Apparatschik, was voll und ganz seiner bisherigen politischen Karriere entspricht. Hollande war lange Zeit Parteichef, damit befasst, Kompromisspapiere zu verfassen. Seine Welt war der Schreibtisch, nicht die politische Arena, in der es gilt, als Volkstribun vor die Massen zu treten. Aber bitte: Stille Wasser sind tief. Vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass in Hollandes Leben die Frauen eine so große Rolle spielen. Julie Gayet, seine neue Flamme, war ganz begeistert von seiner Bescheidenheit. Jedenfalls berichtet das eine Freundin der schönen Schauspielerin. Ein Präsident, der nicht durch seine Macht erotisch wirkt, sondern durch seine Bescheidenheit, das wäre in der Tat einmal etwas Neues. Bei Hollandes Vorgängern im Amt des Präsidenten spielte Bescheidenheit in amourösen Dingen jedenfalls keine Rolle. Jacques Chirac und François Mitterrand verkörperten den Machtmenschen par excellence. Auch wenn ihr Äußeres weniger ansprechend gewesen wäre, die Frauen wären trotzdem auf die beiden geflogen. Dagegen beweist der sozialistische Präsident Hollande, dass es auch anders geht. Bei ihm zählen eben die inneren Werte. Vielleicht hat man ihn bisher überhaupt verkannt, und er entpuppt sich auch noch politisch als großer Könner.

Pressekontakt:

Badische Neueste Nachrichten
Klaus Gaßner
Telefon: +49 (0721) 789-0
redaktion.leitung@bnn.de

Original-Content von: Badische Neueste Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Badische Neueste Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: