Badische Neueste Nachrichten

Badische Neueste Nachrichten: Googles Eintrittskarte

Karlsruhe (ots) - Kaum einem Zukunftsfeld wird in den kommenden Jahren von Experten ein so rasanter Aufstieg vorhergesagt wie der "Industrie 4.0". Die Vernetzung von Geräten, das Internet der Dinge, steckt noch in den Kinderschuhen - das Potenzial ist groß. Kein Wunder also, dass der Internet-Gigant Google mitspielen möchte. Bisher endete der Einfluss des Konzerns - mit Ausnahme des Internets auf den heimischen Rechnern, Tablets und Smartphones - vor der Haustüre. Mit der Investition in den Haustechnik-Hersteller Nest, der Rauchmelder und Thermostate entwickelt, die Nutzungsdaten an das Unternehmen weiterleiten, erkauft sich Google nun den Weg in die Privaträume der Bürger. Klar, Google möchte bei innovativen Techniken ganz vorne mitmischen. Viel wichtiger für die Datensammler aus Mountain View dürften aber die Schlüsse sein, die sie aus den Daten von Nest ziehen können. Deren Gründer versicherten zwar pflichtbewusst, dass Kundeninformationen bei Nest bleiben und lediglich für den Betrieb sowie für die Verbesserung eigener Produkte genutzt werden. Ob sich Google allerdings damit zufriedengibt, bleibt abzuwarten. Zumal die Ankündigung von Nest-Mitgründer Tony Fadell ("Es geht um etwas viel Größeres.") erahnen lässt, wohin die Reise künftig geht. Google hat wie kein anderer Konzern weltweit Erfahrung im Umgang mit großen Datensätzen. Die Anwendungen Streetview, das Netzwerk Google+ oder die Stichwortsuche im Netz sind Beispiele. Das Motto des Internet-Riesen lautet: je mehr, desto besser. Der Aufschrei in der Bevölkerung aufgrund der Sammelwut von Google hat sich zwar wieder gelegt. Doch der Unmut könnte schnell zurückkehren. Wenn nämlich rauskommt, dass die Amerikaner Daten nutzen, die sie mit Hilfe von Nest in Privathaushalten erhoben haben, dürfte eine neue Protestwelle folgen. Es wäre nicht das erste Mal, dass sich der Konzern zähneknirschend zurückzieht.

Pressekontakt:

Badische Neueste Nachrichten
Klaus Gaßner
Telefon: +49 (0721) 789-0
redaktion.leitung@bnn.de



Weitere Meldungen: Badische Neueste Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: