Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Nachtrag Raub
Zeugenaufruf

Aurich/Wittmund (ots) - Zeugen gesucht Raub, Schwerer räuberischer Angriff auf Kraftfahrer 16.09.2017, 20:20 bis 20:30 Uhr Nach Geschäftsschluss in einer Neuharlingersieler Edeka-Filiale, fährt eine 19-jährige Harlestädterin, mit den Tageseinnahmen in sog. Geldbomben zur Bank. Als sie sich zur Tatzeit auf der Straße Alt Addenhausen, in Höhe Mühlenstrich befindet, springt eine männliche, maskierte Person auf die Fahrbahn, so dass sie zu einer Vollbremsung gezwungen wird. Anschließend wird die Beifahrertür aufgerissen und Pfefferspray versprüht. Nachdem der Täter die Geldbomben vom Beifahrersitz an sich genommen hat, flüchtet er zu Fuß. Die Harlestädterin wird durch den Pfeffersprayeinsatz leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in das Wittmunder Krankenhaus eingeliefert. Die Höhe der Beute kann noch nicht beziffert werden. Fahndungsmaßnahmen verlaufen negativ. Hinweise in dieser Sache bitte an die Polizei Wittmund unter der Telefonnummer 04462 / 911-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: