Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfall mit "Kinder-Quadt"

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 33-jähriger Mann aus Bedburg hatte sich am Samstag bei seinem Nachbarn dessen Quadt geliehen.

    Dabei handelt es sich um ein vierrädriges Motorrad, welches nicht für den Verkehr zugelassen ist. Dieses "Kinder-Quadt" hat einen Motor mit 50ccm, 2,4 KW (etwa 3,2 PS) und eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 20 km/h.

    Mit diesem Quadt liess der Mann seinen 8-jährigen Sohn am Samstagabend, gegen 17:30 Uhr, auf dem Kundenparkplatz des OBI- Marktes in Bedburg-Blerichen fahren.

    Das Kind, welches ohne Helm mit dem Quadt fuhr, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte ungebremst gegen eine Doppelglastüre des OBI-Marktes. Dabei zog sich der Junge nicht unerhebliche Schnittverletzungen im Gesichtsbereich zu.

    Der schwer verletzte Junge mußte mit einem Rettungswagen in eine Uni- Klinik verbracht werden, wo er stationär verbleibt.

    Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.500 Euro. Die zertrümmerte Glastüre des Marktes löste den Einbruchalarm aus. Ein Berechtigter erschien vor Ort und übernahm die Sicherung des Gebäudes.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: