Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth ereignete sich am Montagnachmittag (15.12.) ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen zum Teil schwer verletzt wurden. An dem Unfallgeschehen waren insgesamt sechs Pkw beteiligt.

    Um 15.20 Uhr hatte ein 69-jähriger Autofahrer die Krankenhausstraße, aus Richtung Theresienhöhe kommend, befahren. Dabei verlor der Mann, so seine spätere Aussage, plötzlich das Bewußtsein. In der Folge geriet sein Fahrzeug in Höhe der Kreuzung Krankenhausstraße / Horbeller Straße auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte mit dem ersten von fünf Pkw einer Fahrzeugschlange, die vor einer Rotlicht zeigenden Ampel gestanden hatten. Durch die Wucht des Aufpralls wurden alle Pkw aufeinander geschoben; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 40 000 Euro. Während zwei Autofahrerinnen (31,42) leicht verletzt wurden, musste der 69-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sein Pkw, der nach der Kollision kurzfristig im Motorraum Feuer gefangen hatte, wurde ebenso wie zwei weitere nicht mehr fahrbereite Autos abgeschleppt. Für die bis 16.55 Uhr andauernde Unfallaufnahme war die Unfallstelle zwischen Rosellstraße und Horbeller Straße komplett gesperrt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: