Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Ab in die Isolation

Frankfurt (ots) - Geschichte wiederholt sich nicht. Wenn doch, dann als Groteske. Im Fall von Donald Trump und dem US-Klimaschutz ist es eine Groteske, die für die Amerikaner zur Tragödie werden könnte. Der Präsident der Weltmacht versucht, sein Land mit fossilen Methoden wieder groß zu machen. Damit führt er es allerdings weltweit in die Isolation, und zwar nicht nur politisch, sondern auch ökonomisch. Man hat den Eindruck, der Mann lebt auf einem anderen Planeten. Trump inszeniert sich als Retter seiner angeblich von dem 2015 geschlossenen Paris-Abkommen, bedrohten Nation. Das Muster ist nicht neu. Trump ist "Bush reloaded", allerdings mit noch weit schlechteren Argumenten. Sein Vorvorgänger im Präsidentenamt, George Bush jr., hat im Jahr 2000 vorexerziert, wie man aus einem fahrenden Klimaschutz-Zug springen kann. Er erklärte damals schlicht, das 1997 von den USA mit unterschriebene Kyoto-Protokoll widerspreche dem "American Way of Life", - und verweigerte eine Ratifizierung im US-Parlament.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: