Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Blind gegenüber China

Frankfurt (ots) - Es ist ein Skandal, dass deutsche Firmen in China jahrzehntelang unter Gängelei leiden, während chinesische Firmen in Deutschland die Perlen der Industrie aufkaufen dürfen. Doch eine rückblickende Regelung, die chinesische Investoren die Tür vor der Nase zuschlägt, setzt falsche Signale. Deutschland selbst profitiert am meisten von offenen Märkten - auch für Firmenkäufe. Die Politik ist selbst schuld an der Misere. Sie war zu lange blind für die globalen Veränderungen und hat es versäumt, sich zu rüsten. China häuft schon lange Kapital an - es war nur eine Frage der Zeit, bis die Übernahmewelle kommen würde. Die Bundesregierung hätte ein Investitionsgesetz verabschieden können, das Schlüsselunternehmen schützt - und zwar gleichberechtigt und im Einklang mit EU-Normen, ohne Investoren aus bestimmten Weltgegenden zu benachteiligen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: