Frankfurter Rundschau

FR7: Zeit für neue Perspektiven
Frankfurter Rundschau launcht am 8. Oktober neues Wochenendmagazin

Kampagnenmotiv zum Launch von FR7, dem neuen Wochenendmagazin der Frankfurter Rundschau. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/10349 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Frankfurter Rundschau"

Frankfurt (ots) - FR7 ist das neue Wochenendmagazin der Frankfurter Rundschau, das am 8. Oktober zum ersten Mal erscheint. Es wird wöchentlich der Samstagsausgabe der Zeitung beiliegen. Auf zwölf Seiten widmet sich das Magazin jeweils einem Schwerpunktthema, unterhält die Leser aber darüber hinaus mit originellen, regelmäßig erscheinenden Kolumnen. "Durst" steht im Mittelpunkt der Premieren-Ausgabe. Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau: "Unsere Themen sind radikal lebensweltlich. FR7 betrachtet sie aus ungeahnten Blickwinkeln und eröffnet den Lesern so immer wieder neue Perspektiven - wie beim Blick in ein Kaleidoskop."

Genau dieses Kaleidoskop fungiert auch als Key Visual der landesweiten, crossmedialen Launch-Kampagne, die mit Großflächenplakaten und Print-Anzeigen sowie Facebook und Instagram, Hörfunk- und Kino-Spot neue Zielgruppen von FR7 überzeugen will. "FR7 will den Leserinnen und Lesern nahe kommen, will sie unterhalten, erstaunen, irritieren und um Erkenntnisse reicher machen. Das wünschen sich jüngere und weiblichere Zielgruppen von uns", so Bascha Mika weiter. "FR7 ist unsere Antwort auf die Leselust am Wochenende."

Die folgenden Ausgaben werden Themen wie "Aberwitz", "Nestwärme" und "Verführen" in den Fokus rücken und sich mit ihnen durch neue Betrachtungsweisen auseinandersetzen. Die aufmerksamkeitsstarke Einführungs-Kampagne samt Entwicklung des Key Visual verantwortet die Dresdner Agentur OBERÜBER KARGER.

Über die Frankfurter Rundschau

Die Frankfurter Rundschau (FR) ist eine Ikone der deutschen Presselandschaft und meinungsprägend für Generationen engagierter Bürger. Sie steht für couragierten Journalismus für Menschen mit Überzeugungen. Die FR ist kritisch jenseits politischer Dogmen und will durch moderne Informationsangebote und den Dialog mit ihren Lesern einen Beitrag für mehr Gerechtigkeit leisten.

Pressekontakt:

Bianca Haag
i. A. der Frankfurter Rundschau GmbH
Leitung Marketing und Kommunikation
Tel (069) 75 01-42 62
Mobil (0173) 32 38 85 0
bianca.haag@fs-medien.de

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: