Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Iran/Sanktionen

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau schreibt zur Aufhebung der Iran-Sanktionen:

Der Atomvertrag markiert einen historischen Wendepunkt. Doch die Beteiligten wissen auch, dass diese Umwälzungen mächtige Gegner haben, in den Vereinigten Staaten, im Nahen Osten und im Iran selbst. Außenpolitik ist Innenpolitik. Diese Formel hatte Hassan Ruhani 2013 mit absoluter Mehrheit ins Präsidentenamt katapultiert. Er werde den Iran wieder zu einem respektierten Partner machen und die heimische Willkürmacht der Theokratie begrenzen. Seit Monaten nun laufen seine Gegner dagegen Sturm. Trotzdem sind die Aussichten für eine demokratische Öffnung besser als im Rest der nahöstlichen Welt. Irans Zivilgesellschaft ist entwickelter als alle arabischen Konkurrenten. Irans junge Leute gehören zu den talentiertesten der Region. Sie wissen, was sie wollen. Und sie sind sicher, dass ihre Zeit bald kommt.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222
Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: