Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zu Flüchtlingsquoten

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert die Vorschläge der EU-Kommission zu Flüchtlingsquoten:

Die Pläne für eine Quote zur Verteilung der Flüchtlinge unter den Mitgliedstaaten gehen weit über die Vorschläge der Regierungen hinaus. Ebenso wie der Plan, 20 000 Bürgerkriegsflüchtlinge aufzunehmen. Die Zahl ist bescheiden. Aber das Handeln zählt. Die Staats- und Regierungschefs der EU hatten nach der jüngsten Flüchtlingskatastrophe im vergangenen Monat eilends einen Sondergipfel einberufen, aber wenig Konkretes beschlossen. Junckers Kommission schafft nun erste Fakten. Flüchtlingspolitik ist eine europäische Aufgabe. Die Nationalstaaten sind daran gescheitert. Das hat die Flüchtlings- und Asylpolitik der Europäischen Union in den vergangenen Jahren auf traurige Art und Weise bewiesen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: