Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zu Merkel/Russland

Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert die deutsche Russland-Politik:

Dass Deutschland in diesem Konflikt eine konstruktive Rolle spielt und versucht, die Diplomatie zu retten, ist das Verdienst Frank-Walter Steinmeiers und Angela Merkels. Schneller als vielleicht gewünscht müssen sie beweisen, ob Deutschland für eine größere Verantwortung in der Welt reif ist. Doch in Sydney offenbarte Merkel auch, dass sie die volle Verantwortung noch scheut. Wenn sie Putin die Leviten liest, darf sie nicht vergessen, dass auch im Westen viele Hardliner den Russen klein halten wollen - und so den Konflikt anheizen. Merkel hätte auch fordern müssen, dass die europäischen Hardliner ihrerseits die Diplomatie nicht vergessen. Sie sagte ja selbst: Die Krise betrifft "uns alle".

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: