Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur "Wutrede" von Außenminister Steinmeier

Frankfurt (ots) - Ein Außenminister, eigentlich die Inkarnation des abwägenden Diplomaten, fährt aus der Haut. Er zittert, er bebt, er schreit. "Kriegstreiber" hat man ihn verhöhnt. Ihn, der bis an die Grenze der Selbstverleugnung für einen friedlichen Ausweg aus der Ukraine-Krise kämpft. Das verletzt. Doch Frank-Walter Steinmeiers Wutrede vom Berliner Alexanderplatz ist mehr als eine persönliche Rechtfertigung. Sie ist eine furiose Abrechnung mit den Vereinfachern in der politischen Debatte, ein Weckruf am Rande eines möglichen Bürgerkriegs und ein von persönlicher Überzeugung gespeistes Plädoyer für Europa als Friedensmacht.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386
Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: