Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Berufung des Grünen Michael Schroeren zum Pressesprecher von Umweltministerin Hendricks: Rot-grünes Blinken

Frankfurt (ots) - MinisterInnen müssen keine langjährigen Fachleute sein, um ihr Amt gut zu führen. Aber die Ressortchefs sind gut beraten, die restlichen Spitzenposten mit Kennern der Materie zu besetzen. Hendricks hat das getan. Der bisherige Chef des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth, ist ihr Staatssekretär geworden. Und nun hat sie den Grünen Michael Schroeren zu ihrem Sprecher gemacht. Auch Hendricks blinkt also ein bisschen rot-grün, so wie Vizekanzler Gabriel, der mit Rainer Baake einen grünen Staatssekretär für die Energiewende einsetzte. Doch überbewerten sollte man das nicht. Hendricks steht im Verdacht, von der NRW-Ministerpräsidentin und Kohlefreundin Hannelore Kraft als Aufpasserin gegen eine zu rasante Energiewende nach Berlin gelotst worden zu sein. Wenn das so ist, wird es auch ein grüner Sprecher nicht schönreden können.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Kira Frenk
Telefon: 069/2199-3386

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: