Der Handschuh G-VIR® von Hutchinson Santé reduziert im Falle einer Stichwunde das Risiko einer Übertragung des HIV-Virus um 99 %, so eine im Februar 2013 in der Zeitschrift Surgery veröffentlichte Studie[1]

   

Liancourt, Frankreich (ots/PRNewswire) - Medizinisches Pflegepersonal ist häufig dem Risiko einer viralen Übertragung von AIDS und Hepatitis C ausgesetzt (siehe Infokasten Unfälle mit Blutkontakt: Die Ansteckungsgefahr für medizinisches Pflegepersonal), und zwar durch:

- Unfälle während der Pflege (Verletzung durch Spritzen, Skalpelle,
  Klingen, Knochensplitter usw.);
- Kontakt mit biologischen, bluthaltigen Flüssigkeiten.
 

Klicken Sie hier für die deutsche Version der Pressemitteilung

http://www.multivu.com/mnr/58703-Hutchinson-Sante

Dank der patentierten Technologie von Hutchinson Santé, einem innovativen Unternehmen, das sich auf die Bekämpfung von Infektionsrisiken und die Steigerung des Wohlbefinden des Gesundheitspersonals spezialisiert hat, ermöglicht der Handschuh G-VIR(R) die Minderung des Risikos einer Ansteckung im Falle eines Unfalls mit Blutkontakt, wie die in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift Surgery veröffentlichte Studie belegt (lesen Sie die Meinung von Dr. Charles Edmiston, Chirurg und Epidemiologe -Milwaukee, USA-, Co-Autor des Artikels).

G-VIR(R) ist ein aktiver Schutzhandschuh, der entworfen und entwickelt wurde, um Pflegepersonal besser vor einer Ansteckung mit Viren zu schützen. G-VIR(R) besteht aus 3 Schichten, von denen die mittlere eine Desinfektionslösung in Form von Mikrotröpfchen enthält (siehe: G-VIR(R), eine innovative Technologie für den Schutz von Pflegepersonal ): Im Falle einer versehentlichen Perforation wird die Desinfektionslösung stossartig auf und in das verletzende Objekt abgegeben, um das Virus unschädlich zu machen.

Die in Surgery veröffentlichte Studie - deren Auszug sich im Anhang befindet - ist die erste Studie, die die Wirksamkeit von G-VIR(R) in Bezug auf die Reduzierung des Risikos einer Übertragung des HIV-Virus testet - die bisher durchgeführten Studien bezogen sich auf die Wirksamkeit des G-VIR(R) bei zahlreichen Vergleichsviren wie BVDV, FIV, HSV-1[2], jedoch nie bei HIV.

1. Charles E.Edmiston Jr.: Evaluation of an antimicrobial surgical glove to inactivate live human immunodeficiency following simulated glove puncture, Surgery 2013 ; 153 :225-332.

2. Bovines Virusdiarrhoe-Virus, Felines Immundefizienz-Virus bei Katzen, Herpes-Simplex-Virus des Typs 1


Video: 
http://www.multivu.com/mnr/58703-Hutchinson-Sante
 

Pressekontakt:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: MHC Communication,
Marie-Hélène Coste - Véronique Simon, 38 avenue Jean Jaurès - 94110
Arcueil, Frankreich, Tel.: +33-1-49-12-03-40, MHC@mhccom.eu