Porta Mondial AG

Immobilienmarkt Balearen: Wissenschaftler empfehlen Mallorca für Kapitalanleger
Erster unabhängiger Marktreport für Ferienimmobilien auf Mallorca, Ibiza und Menorca

Immobilienmarkt Balearen: Wissenschaftler empfehlen Mallorca für Kapitalanleger / Erster unabhängiger Marktreport für Ferienimmobilien auf Mallorca, Ibiza und Menorca
Immobilienmarkt Balearen: Wissenschaftler empfehlen Mallorca für Kapitalanleger / Erster unabhängiger Marktreport für Ferienimmobilien auf Mallorca, Ibiza und Menorca / Infografik Immobilienmarkt Balearen - Ferienimmobilien auf Mallorca, Ibiza und Menorca. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/103050 / Die Verwendung dieses ...

Düsseldorf (ots) - Jede Dritte Immobilie auf den Balearen kauft ein Ausländer, allen voran die Deutschen, die mit knapp 35% den größten Anteil der Immobilienkäufer darstellen. Nach Angaben des Ministeriums für Inlandsentwicklung verdoppelte sich in den letzten fünf Jahren das Investitionsvolumen, 2014 kauften Ausländer Immobilien im Wert von 976 Millionen auf Mallorca, Ibiza und Mallorca.

Wie das STI Institut Center for Real Estate Studies im Auftrag der auf Ferienimmobilien spezialisierten Maklergruppe Porta Mondial ermittelte, werden auf den Balearen derzeit rund 6.000 Immobilien zum Verkauf angeboten, rund zwei Drittel davon befinden sich auf Mallorca, 1.200 auf Menorca und auf Ibiza knapp 900.

Die komplette Marktanalyse steht auf http://www.portamondial.de/blog/marktreport/ zum kostenlosen Download bereit. Auf Mallorca variieren die durchschnittlichen Quadratmeterpreise je nach Region und Ausstattung von 2.210 EUR/m² bis hin zu 7.170 EUR/m². Auf Ibiza liegt das Preisniveau insgesamt deutlich höher. Laut Markstudie reicht die Preisspanne von 2.670 EUR/m² bis 8.190 EUR/m². Preislich eine andere Liga, als die touristisch bestens erschlossenen Schwesterinseln, bildet Menorca. Die noch vorwiegend ländlich geprägte Insel bewegt sich im Preisniveau zwischen 2.400 EUR/m² und 3.300 EUR/m². Für begehrte Meerblick-Lagen können je nach Region über 50% Preisaufschlag fällig werden.

In ihrem Fazit stellten die Wissenschaftler fest, dass sich auf den Balearen verschiedenste Investitionsoptionen ergeben. Während aus der Sicht des Kapitalanlegers Mallorca ins Auge sticht, ist Ibiza besonders für vermögende Eigennutzer mit Vorliebe zur Exklusivität attraktiv. Für Investoren mit der Absicht, Liegenschaften hauptsächlich selbst zu nutzen und dabei in einem überschaubaren Rahmen zu investieren, empfiehlt sich Menorca.

Joachim Semrau, CEO der Porta Mondial Gruppe kann für Mallorca die verstärkte Nachfrage nach Ferienimmobilien zur Kapitalanlage bestätigen, über die 2014 gegründete Tochtergesellschaft "Porta Holiday" können Porta Mondial Kunden ihre Immobilien nun direkt in die Ferienvermietung übergeben. Auf Mallorca erwirtschaften Ferienhäuser in attraktiven Lagen Bruttorenditen von teilweise über 5%.

Pressekontakt:

Ulrike Eschenbecher 
Porta Mondial AG
Hammer Straße 17
D-40219 Düsseldorf
presse@portamondial.com
http://www.portamondial.de
Original-Content von: Porta Mondial AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: