Accor startet internationales Frauennetzwerk: Women at Accor Generation

Paris/München (ots) - Accor will weltweit 50% der Hotelmanager-Posten mit Frauen besetzen, bis 2015 soll das Zwischenziel von 35 % erreicht werden

Accor, weltweit führender Hotelbetreiber und europäischer Marktführer, startet sein internationales Frauennetzwerk Women at Accor Generation (WAAG). Ziel von WAAG ist der Kampf gegen Stereotype und das Erreichen der gesetzten Ziele bei der Geschlechtergleichstellung bei Accor. Das Netzwerk steht sowohl Frauen als auch Männern offen und ist auf allen fünf Kontinenten vertreten.

Zu den Aufgaben von WAAG zählen Mentoring und Schulungen sowie der Erfahrungsaustausch durch die Mitwirkung in speziellen Arbeitsgruppen. Auf diesem Weg soll Frauen ein besserer Zugang zu Managementpositionen ermöglicht werden. Außerdem hat sich das Netzwerk vorgenommen, Vorschläge zu Bereichen zu machen, die das Geschäft von Accor selbst betreffen. Eine erste Arbeitsgruppe wird unter dieser Zielstellung innovative Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die den Erwartungen von Geschäftsfrauen, die Gäste in den Accor Hotels sind, gerecht werden.

"Unter den Studienabsolventen finden sich mehr Frauen als Männer, trotzdem sind Frauen in Managementpositionen unterrepräsentiert", erklärt Sophie Stabile, Global Chief Financial Officer bei Accor und Vorsitzende von WAAG. "Wir wissen, dass gemischte Teams innovativer und effizienter arbeiten. Women at Accor Generation soll den Frauen mehr Vertrauen in ihr Potenzial geben, sie ermutigen und sie auf ihrem Weg begleiten."

Daniela Schade, Senior Vice President Commercial der Accor Hospitality Germany GmbH, freut sich über die globale Initiative: "Kontakte aufbauen, sich untereinander austauschen und von den Erfahrungen anderer profitieren sind im Berufsleben wichtige Faktoren, die wir mit WAAG besonders fördern möchten. Aus den Arbeitsgruppen erwarten uns neben dem interkulturellen Wissensaustausch auch wertvolle Ansätze für neue Ideen, die Frauen bei ihrer Karriereplanung gezielt einen Schritt weiter bringen."

Women at Accor Generation wird von einem Steering Committee geleitet, der die wichtigsten Handlungsfelder festlegt und regionale Initiativen koordiniert. Als aktives Vertretungsorgan fungiert zudem ein Büro. Alle Initiativen des WAAG werden gemeinsam und in Absprache mit den Regionen vereinbart. Auf lokaler Ebene gibt es neun Regionalleiter, die die Aktionen in den folgenden acht geografischen Zonen koordinieren: Asien/Pazifik, Naher Osten, Afrika, Nordamerika, Lateinamerika, Südeuropa, Nord-, Ost- und Mitteleuropa sowie Frankreich. In Deutschland werden 87 von über 340 Hotels bereits von Direktorinnen geführt.

Bis Ende 2015 will das Netzwerk 3.000 Mitglieder haben. Dann sollen auf den fünf Kontinenten alle Maßnahmenpläne und Arbeitsgruppen im Einsatz sein.

Accor, der weltweit führende Hotelbetreiber und europäische Marktführer, ist in 92 Ländern mit fast 3.500 Hotels und 440.000 Zimmern präsent. Accors breit gefächerte Hotelpalette - Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und hotelF1 - hält ein umfangreiches Angebot von Luxus bis Budget bereit. Mit mehr als 160.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit steht die Gruppe ihren Kunden und Partnern mit 45 Jahren Know-how und Fachkompetenz zur Seite. In Deutschland ist Accor mit über 330 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.

Pressekontakt:

Eike Alexander Kraft
Accor Hospitality Germany GmbH
Direktor Public Relations und Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (0) 89/63 002 500
E-Mail: eike.kraft@accor.com
Web: www.accor.com/presse/deutschland

Für Presseanfragen:

Accor Presse Service
Claudia Hoellwarth
Tel.: 089/12175-180
E-Mail: accor-presseservice@fundh.de

Das könnte Sie auch interessieren: