P2i startet Gerichtsverfahren gegen Europlasma NV wegen Patentverletzung

Abingdon, England (ots/PRNewswire) - P2i, der weltweit führende Anbieter von flüssigkeitsabweisenden Nano-Beschichtungstechnologien, gibt bekannt, dass das Unternehmen gegen Europlasma NV, einen belgischen Hersteller von Plasma-Geräten, ein Gerichtsverfahren wegen Patentverletzung eingeleitet hat. P2i hat die Klage beim US-amerikanischen Bezirksgericht für den Central District of California (Kalifornien) eingereicht.

Die flüssigkeitsabweisende Nano-Beschichtungstechnologie von P2i ist weltweit durch insgesamt 65 Patentfamilien geschützt. In Zusammenarbeit mit führenden Marken und Herstellern setzt P2i die Technologie bei zig Millionen von elektronischen Geräten auf der ganzen Welt ein.

Carl Francis, der CEO von P2i, sagte: "Seit P2i im Oktober 2011 seine spritzwassersichere Technologie auf Smartphones und Tablets eingeführt hat, ist die Nachfrage nach unsichtbarem Schutz vor Flüssigkeiten, Feuchtigkeit und Korrosion sprunghaft angestiegen. Nach dem Erfolg von P2i und infolge der Einzigartigkeit unserer Nano-Beschichtungstechnologie ist eine Reihe von Unternehmen mit Lösungen aufgetreten, bei denen sich gezeigt hat, dass sie weniger leistungsfähig und technisch wirksam sind als unsere eigene Lösung. P2i geht davon aus, dass Europlasma NV Aspekte des geschützten geistigen Eigentums von P2i kopiert hat."

Herr Francis fuhr fort: "Wir sind sehr stolz auf unsere Technologie und sie erfüllt uns mit Leidenschaft. Zudem sind wir entschlossen, das geistige Eigentum unserer Gesellschaft zu verteidigen. Bei Bedarf werden wir mit weiteren Klagen zum gleichen Thema fortfahren."

Die Plattform-Technologie von P2i nahm ihren Ursprung im Verteidigungsministerium des Vereinigten Königreichs durch die Forschungsarbeit von Dr. Stephen Coulson, der P2i gründete und heute der Chief Technical Officer der Gesellschaft ist.

Dr. Coulson kommentierte: "In den letzten zehn Jahren hat P2i weit über 75 Millionen Dollar in die Forschung und Entwicklung unserer flüssigkeitsabweisenden Technologie investiert. Als Marktführer bei funktionellen Nano-Beschichtungen haben wir die Absicht, unser geistiges Eigentum im grösstmöglichen Umfang vor opportunistischen Unternehmen zu schützen, die unbewährte Versionen unserer patentierten Technologie anbieten."

Europlasma NV hat auf die Klage noch nicht reagiert.

Über P2i

P2i [http://www.p2i.com] ist der weltweit führende Anbieter von flüssigkeitsabweisenden Nano-Beschichtungstechnologien. Das Unternehmen entstand im Jahr 2004 zu dem Zweck, flüssigkeitsabweisende Behandlungen zu kommerzialisieren, die vom Verteidigungsministerium des Vereinigten Königreichs entwickelt worden waren. Heute wird in gewerblichem Ausmass P2is patentiertes Verfahren erfolgreich bei einer Vielzahl von Produkten in einer grossen Bandbreite von Branchen [http://www.p2i.com/applications.html] wie etwa Elektronik, Lifestyle, Biowissenschaften, Militär & Institutionen sowie Filtration & Energie angewendet. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.p2i.com.

Pressekontakt:

Ansprechpartner für die Medien: Natasha Verniquet,
+44-7786458996 oder natasha.verniquet@p2i.com