S IMMO AG

EANS-News: S IMMO AG
Dividende soll von EUR 0,15 auf EUR 0,20 erhöht werden


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Jahresergebnis

Wien (euro adhoc) - S IMMO AG: Dividende soll von EUR 0,15 auf EUR 0,20 erhöht
werden

  - S IMMO bestätigt vorläufige Zahlen 2013
  - Höchstes Bruttoergebnis der Unternehmensgeschichte
  - Jahresüberschuss auf EUR 28,1 Mio. gesteigert
  - Ergebnis je Aktie um rund 13 % erhöht
  - Dividendenvorschlag: 20 Cent je Aktie


Die börsennotierte S IMMO AG (Bloomberg: SPI:AV, Reuters: SIAG.VI) bestätigt
die am 27.03.2014 präsentierten vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013.
Das Ergebnis steht im Einklang mit sämtlichen Zielen und setzt die seit 2010
kontinuierliche Steigerung der Kennzahlen fort. Ernst Vejdovszky,
Vorstandsvorsitzender der S IMMO AG, kommentiert: "Die S IMMO AG hat sich
erneut als effiziente, ertragsstarke und sehr erfolgreiche
Immobiliengesellschaft erwiesen. Die Kennzahlen beweisen die Stärke unserer
Gesellschaft und unserer Strategie. Wir sind entschlossen, diesen positiven
Trend auch im laufenden Jahr fortzuführen."

Friedrich Wachernig, Vorstand der S IMMO AG, ergänzt: "Die erfolgreichen
Ergebnisse, die zunehmende Erholung in unseren Märkten und der langsam
wiederkehrende Optimismus - all das stimmt uns sehr positiv für die kommenden
Quartale und Jahre. Wir möchten, dass auch unsere Aktionäre von diesen Erfolgen
profitieren und werden der Hauptversammlung daher eine höhere Dividende von 20
Cent pro Aktie vorschlagen."

All-Time-High beim Bruttoergebnis
Im Jahr 2013 betrugen die Mieterlöse EUR 116,7 Mio. (2012: EUR 118,5 Mio.) und
reflektierten die getätigten Immobilienverkäufe plangemäß. Durch kostenseitige
Verbesserungen hat sich das Bruttoergebnis aus der Hotelbewirtschaftung um 6,0
% auf EUR 10,5 Mio. (2012: EUR 9,9 Mio.) erhöht. Das Bruttoergebnis verbesserte
sich von EUR 104,4 Mio. im Jahr 2012 auf EUR 109,6 Mio. im Jahr 2013. Dieses
Plus von 5,0 % ist auf die erneute Steigerung des Bruttoergebnisses aus der
Hotelbewirtschaftung und auf die Reduktion der immobilienbezogenen Kosten
zurückzuführen und stellt ein All-Time-High in der Unternehmensgeschichte der
S IMMO AG dar.

Verkaufsziel übertroffen
Für das Jahr 2013 hatte die S IMMO Immobilienveräußerungen im Ausmaß von rund
EUR 100 Mio. geplant. In Summe wurden zwölf Objekte mit einem Erlös aus der
Veräußerung von EUR 128,1 Mio. (2012: EUR 132,2 Mio.) verkauft. Damit wurde das
gesetzte Verkaufsziel deutlich übertroffen und ein Ergebnis aus der Veräußerung
von Immobilien in Höhe von EUR 6,4 Mio. (2012: EUR 10,8 Mio.) erzielt.

Der Verwaltungsaufwand wurde erneut von EUR 16,3 Mio. im Jahr 2012 auf EUR 15,1
Mio. gesenkt, was einer beachtlichen Reduktion von 7,7 % entspricht. Das EBITDA
konnte um 2,0 % gesteigert werden und belief sich auf EUR 100,9 Mio. (2012: EUR
98,9 Mio.). Die EBITDA-Marge betrug 52,1 % (2012: 50,3 %). Bezogen auf das
Immobilienvermögen per Jahresende liegt das EBITDA bei ausgezeichneten 5,7 %
(2012: 5,3 %).


Positives Bewertungsergebnis
Die positive Marktstimmung in Deutschland hat sich im Jahr 2013 fortgesetzt.
Ein wesentlicher Teil des Bewertungsergebnisses aus Deutschland ist auf
verkaufsbedingte Aufwertungen zurückzuführen. Dem positiven
Neubewertungsergebnis in Deutschland und Österreich standen Abwertungen in
Zentral- und Südosteuropa gegenüber, allen voran bei Büroimmobilien in
Budapest. Insgesamt betrug das Ergebnis aus der Immobilienbewertung EUR 6,9
Mio. (2012: EUR 16,8 Mio.).

Das EBIT belief sich auf EUR 95,8 Mio. (2012: EUR 106,9 Mio.). Diese
Verringerung steht im Zusammenhang mit dem reduzierten Immobilienvermögen.

Jahresüberschuss erneut gesteigert
Im Geschäftsjahr 2013 betrug das Finanzergebnis (exklusive
Genussscheinergebnis) EUR -53,9 Mio. (2012:
EUR -61,8 Mio.) und beinhaltete unbare Effekte aus der Derivatbewertung in Höhe
von EUR -2,3 Mio. (2012:
EUR -8,0 Mio.). Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Finanzergebnis unter
anderem auf Grund von Kredittilgungen, die wiederum aus Immobilienverkäufen
resultierten, verbessert. Insgesamt wurde das Geschäftsjahr 2013 mit einem sehr
erfreulichen Jahresüberschuss von EUR 28,1 Mio. (2012: EUR 26,1 Mio.) beendet,
was einem Anstieg von 7,6 % entspricht.

Wesentliche Kennzahlen gesteigert
Die gesunkenen immobilienbezogenen Kosten und das höhere Bruttoergebnis aus der
Hotelbewirtschaftung führten zu einer weiteren Steigerung des Net Operating
Income (NOI), welcher für 2013 EUR 103,4 Mio. (2012: EUR 97,5 Mio.) ausmachte.
Das entspricht einem Plus von 6,0 %. Das erfolgreiche Geschäftsjahr 2013
spiegelte sich weiters in einem Plus von 7,6 % beim operativen Cashflow wider -
dieser erreichte eine Höhe von EUR 99,3 Mio. (2012: EUR 92,3 Mio.). Der
Buchwert je Aktie konnte ebenso gesteigert werden und betrug per 31.12.2013 EUR
7,83 (31.12.2012: EUR 7,18) je Aktie. Der EPRA-NAV wurde ebenfalls verbessert
und belief sich auf EUR 9,76 (31.12.2012: EUR 9,35) je Aktie.

Kapitalmarkt: Vorschlag einer Dividendenerhöhung auf EUR 0,20 je Aktie
Der Kurs der S IMMO Aktie entwickelte sich in den ersten neun Monaten des
Berichtszeitraums seitwärts, konnte sich jedoch im vierten Quartal deutlich
verbessern, sodass die S IMMO Aktie zum Jahresultimo bei EUR 5,290 notierte.
Damit ergibt sich für 2013 eine Kursperformance von 9,98 %. Rechnet man die
Dividende hinzu, waren es sogar 13,10 %.

Die weiter gestiegenen Ergebnisse rechtfertigen nach Meinung des Vorstands auch
eine weiter steigende Dividende. Aus diesem Grund wird der ordentlichen
Hauptversammlung am 11.06.2014 eine Erhöhung der Dividende auf EUR 0,20 pro
Aktie vorgeschlagen. Diese wird wieder in Form einer KESt-freien
Einlagenrückzahlung erfolgen.

Ausblick 2014
Die Strategie der S IMMO AG bleibt unverändert: Das Unternehmen investiert in
vier Nutzungsarten und in vier Regionen innerhalb der Europäischen Union. Dabei
liegt der Fokus auf den Hauptstädten. So kann das Unternehmen Immobilienzyklen
strategisch nutzen und von den unterschiedlichen Entwicklungen der Märkte
profitieren. Das größte Potenzial sieht die S IMMO AG aktuell in Berlin: Auf
Grund der demografischen Entwicklung sowie der nach wie vor niedrigen
Eigentumsquote in der deutschen Hauptstadt plant das Unternehmen, auf
bestehenden Grundstücken Eigentumswohnungen zu errichten. Darüber hinaus werden
weitere Investitionen in Berlin und Wien geprüft. Außerdem werden die
Rückkaufprogramme für die S IMMO Aktie sowie den S IMMO INVEST Genussschein bis
zum Ende der jeweiligen Laufzeit planmäßig fortgesetzt, um die
Kapitalmarktstärke der S IMMO AG weiter zu optimieren.

Vorstandsvorsitzender Ernst Vejdovszky fasst zusammen: "Unser Ziel ist es, auch
2014 das Jahresergebnis wieder zu verbessern. Wir haben den Ehrgeiz, den
positiven Trend der letzten Jahre fortzusetzen und zu beweisen, dass unsere
Erfolge nachhaltig sind."



Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung für den Zeitraum 01.01.2013 - 31.12.2013
in EUR Mio. / Fair Value-Methode


|                                                |01 - 12/2013 |01 - 12/2012*|
|Erlöse                                          |193,7        |196,7        |
| davon Mieterlöse                               |116,7        |118,5        |
| davon Betriebskostenerlöse                     |36,8         |36,2         |
| davon Erlöse aus der Hotelbewirtschaftung      |40,2         |42,0         |
|Sonstige betriebliche Erträge                   |6,2          |6,9          |
|Aufwand aus der Immobilienbewirtschaftung       |-60,6        |-67,0        |
|Aufwand aus der Hotelbewirtschaftung            |-29,7        |-32,1        |
|Bruttoergebnis                                  |109,6        |104,4        |
|Erlöse aus der Veräußerung von Immobilien       |128,1        |132,2        |
|Buchwerte veräußerter Immobilien                |-121,7       |-121,4       |
|Ergebnis aus der Veräußerung von Immobilien     |6,4          |10,8         |
|Verwaltungsaufwand                              |-15,1        |-16,3        |
|Ergebnis vor Steuern, Immobilienbewertung,      |100,9        |98,9         |
|Abschreibungen und Finanzergebnis (EBITDA)      |             |             |
|Abschreibungen                                  |-12,0        |-8,8         |
|Ergebnis aus der Immobilienbewertung            |6,9          |16,8         |
|Betriebsergebnis (EBIT)                         |95,8         |106,9        |
|Finanzierungsaufwand                            |-53,9        |-63,4        |
|Finanzierungsertrag                             |1,6          |1,2          |
|Ergebnis aus at equity bewerteten Unternehmen   |-1,5         |0,5          |
|Genussscheinergebnis                            |-9,3         |-12,8        |
|Ergebnis vor Steuern (EBT)                      |32,6         |32,3         |
|Ertragssteuern                                  |-4,6         |-6,2         |
|Jahresüberschuss                                |28,1         |26,1         |
| davon den Anteilseignern der Mutter-           |27,3         |24,4         |
| gesellschaft zuordenbar                        |             |             |
| davon den Minderheitsgesellschaftern zuordenbar|0,7          |1,7          |
|                                                |             |             |
|Ergebnis je Aktie (in EUR)                      |0,41         |0,36         |

    * Angepasst

|Immobilienkennzahlen       |                 |31.12.2013   |
|Bestandsobjekte            |Anzahl           |208          |
|Gesamt-Nutzfläche          |m2               |1.253.593    |
|Brutto-Mietrendite         |%                |7,0          |
|Vermietungsgrad            |%                |90,2         |


Rückfragehinweis:
Investor Relations:
Andreas J. Feuerstein
Phone: +43(0)50100-27556
Fax:  +43(0)05100-927556
E-mail: andreas.feuerstein@simmoag.at
www.simmoag.at 

Corporate Communications:
Bosko Skoko
Phone: +43(0)50100-27522
Fax:  +43(0)05100-927522
E-mail: bosko.skoko@simmoag.at
www.simmoag.at

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: S IMMO AG 
             Friedrichstraße  10
             A-1010 Wien
Telefon:     +43(0)50100-27550
FAX:         +43(0)050100-927559
Email:    office@simmoag.at
WWW:      www.simmoag.at
Branche:     Immobilien
ISIN:        AT0000652250
Indizes:     ATX Prime, IATX
Börsen:      Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

 

 

Original-Content von: S IMMO AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: S IMMO AG

Das könnte Sie auch interessieren: