FROSTA

Presseinfo: Frosta unterstützt Petition für ehrliche Zutatenlisten

Bei FRoSTA gibt es keine versteckten Zusätze. Ein Blick auf die Zutatenliste.

2 Dokumente

Jetzt Petiton unterschreiben!

FRoSTA unterstützt Petition des Deutschen Zusatzstoffmuseums für mehr Transparenz und ehrliche Zutatenlisten auf unseren Lebensmitteln

Hamburg, 14.9.2017 - Die Tiefkühlmarke FRoSTA unterstützt die Online-Petition "Ehrlich isst besser - Initiative für ehrliche Zutatenlisten", die das Deutsche Zusatzstoffmuseum unter der Devise "Was drin ist, muss auch draufstehen" kürzlich bei change.org ins Leben gerufen hat.

"Wir unterstützen diese Forderungen, weil das derzeitige Lebensmittelrecht verhindert, dass die Verbraucher qualitativ völlig unterschiedliche Produkte voneinander unterscheiden können. Einen Blick hinter die Kulissen und damit wesentliche Informationen haben nur die Hersteller oder die Zusatzstofflieferanten selbst", sagt der Vorstandsvorsitzende Felix Ahlers.

Die Petition umfasst drei Forderungen.

Erstens: Alles, was im Lebensmittel enthalten ist, muss auch auf dem Etikett oder zumindest auf der Internetseite des Herstellers stehen.

Zweitens: Bei Lebensmitteln, denen ein Aroma zugesetzt wurde - egal welches - gehört in die Verkehrsbezeichnung sowie auf die Verpackungsvorderseite der gut lesbare Hinweis "aromatisiert". Außerdem soll die irreführende Vielzahl an Aromabegriffen durch den einheitlichen Begriff "Aroma" ersetzt werden.

Drittens: Zutatenbestandteile mit Zusatzstofffunktion, sogenannte funktionale Additive, müssen generell wie Lebensmittelzusatzstoffe behandelt, toxikologisch untersucht und mit ihrer Funktion deklariert werden, z. B. "Geschmacksverstärker: Hefeextrakt (Typ Lamm)", "Feuchthaltemittel: Fructose", "Farbstoff: Rotes Palmöl".

FRoSTA kritisiert, ebenso wie das Deutsche Zusatzstoffmuseum, dass das Lebensmittelrecht Herstellern erlaubt, Verbrauchern wichtige Informationen über die Zusammensetzung ihrer Lebensmittel vorzuenthalten. So wird es Verbrauchern erschwert, Qualitätsunterschiede zwischen verschiedenen Produkten und Anbietern zu erkennen.

FRoSTA Produkte sind seit 2003 frei von Zusatzstoffen und anderen Zusätzen

Den eigenen Qualitätsanspruch erläutert Felix Ahlers wie folgt: "Wir haben 2003 die Produktion unserer FRoSTA Produkte komplett umgestellt und verzichten seitdem vollständig auf Zusatzstoffe und sonstige Zusätze. Dazu zählen u. a. Farb- und Aromastoffe ebenso wie Geschmacksverstärker, Emulgatoren und Stabilisatoren. Entsprechend achten wir bereits beim Einkauf unserer Zutaten konsequent darauf, dass auch sie frei von Zusätzen sind. Das ist zeitaufwändig und kostet mehr." FRoSTA wünscht sich daher, dass Verbraucher dieses Mehr an Qualität im Vergleich zu Produkten anderer Hersteller durch einen Blick auf die Verpackung erkennen können. Dazu muss das Deklarationsrecht überarbeitet werden, denn Zusätze in Zutaten, zum Beispiel Carrageen in der Sahne oder Aromen in Margarine, müssen zurzeit nicht im fertigen Produkt deklariert werden, sofern sie dort keine technologische Wirkung haben.

Aktuelle Rechtslage erlaubt Zutaten mit Zusatzstofffunktion ohne diese zu benennen

In den Zutatenlisten finden sich zunehmend und ganz legal "Zutaten mit Zusatzstofffunktion", z. B. unter der Bezeichnung "Hefeextrakt", "Trockenmilcherzeugnis" oder "Tomatenextrakt". Die Kostenersparnis ist enorm, wenn Hersteller diese anstatt echter Zutaten, wie Käse oder Freilandtomaten, verwenden. Die eigentliche Funktion dieser "Zusatzstoffimitate" muss nicht deklariert werden. Wenn sie z. B. wegen ihrer geschmacksverstärkenden Eigenschaft eingesetzt werden, muss das Wort Geschmacksverstärker nicht auf der Zutatenliste auftauchen. Der Produzent darf sogar mit dem Satz "ohne den Zusatzstoff Geschmacksverstärker" werben.

"Die aktuellen Schlupflöcher in Sachen Deklaration sind weder in unserem noch im Sinne des Verbrauchers. Wir sind enorm streng bei der Auswahl unserer Zutaten, aber durch das jetzige Deklarationsrecht können Konsumenten die Unterschiede oft nicht erkennen", sagt Vorstandsvorsitzender Felix Ahlers.

Drei Beispiele, wie es anders geht - FRoSTA Reinheitsgebot seit 2003:

· Sahne ohne Carrageen: https://www.youtube.com/watch?v=ntcsHIqISps

· Butter ohne Carotin: https://www.youtube.com/watch?v=TTApZvQmoQI

· Nur native Stärken: https://www.youtube.com/watch?v=SbGIQvfMEJY

Mehr unter: FRoSTA Reinheitsgebot

Über FRoSTA

Die Tiefkühlmarke FRoSTA ist Marktführer für tiefgefrorene Fertiggerichte in Deutschland. Auch tiefgefrorene Fisch- und Gemüseprodukte gehören zum Sortiment. Seit 2003 verzichtet FRoSTA in allen Produkten konsequent auf Zusatzstoffe, Aromen und sonstige Zusätze. FRoSTA wächst seit über drei Jahren zweistellig und erreichte in 2016 einen Markenumsatz (Handelsumsatz lt. IRI) von 115 Mio Euro. Die FRoSTA AG produziert an vier Standorten in Deutschland und Polen und beschäftigt 1.600 Mitarbeiter.

FRoSTA unterstützt das Deutsche Zusatzstoffmuseum seit der ersten Stunde in seiner umfassenden Aufklärungsarbeit rund um das Thema Zusatzstoffe. Das Museum ist derzeit die einzige Institution in Deutschland, die sich diesem Thema in all seiner Ausführlichkeit widmet. Presseinfo und Pressebilder zur Petition finden Sie unter www.zusatzstoffmuseum.de

FRoSTA Tiefkühlkost GmbH
Friederike Ahlers
Öffentlichkeitsarbeit
------------------------------------------------------------------------------
Mendelssohnstraße 15 d
D-22761 Hamburg

Tel. 040-854140-86
Fax 040-854140-88
Mail ahlers.friederike@frosta.de
www.frosta.de

Unser erster Nachhaltigkeitsbericht:

http://epapers.frosta-ag.com/nachhaltigkeitsbericht-2016/

Geschäftsführer: Felix Ahlers, Hinnerk Ehlers
Sitz und Registergericht: Bremen HRB Nr. 1845 BHV
Ust-ID: DE 812378525 - St.Nr.: 60 137 00255

Diese E-Mail kann vertrauliche Informationen enthalten. Sollten die in dieser
E-Mail enthaltenen Informationen nicht für Sie bestimmt sein, informieren Sie
bitte unverzüglich den Absender per E-Mail und löschen Sie diese E-Mail in Ihrem
System ohne Kopien anzufertigen. Jede unberechtigte Veröffentlichung,
Reproduktion, Wiedergabe, Kopie und/oder Offenlegung dieser E-Mail und/oder der
in ihr enthaltenen Informationen ist untersagt.

This message may contain confidential information. If you are not authorized to
receive this information please advise the sender immediately by reply e-mail
and delete this message without making any copies. Any form of unauthorized use,
publication, reproduction, copying or disclosure of the e-mail is not permitted. 

Original-Content von: FROSTA, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: FROSTA

Das könnte Sie auch interessieren: