Schwäbische Zeitung

Schwäbische Zeitung: Impfmuffel: fatale Folgen - Kommentar zu Imfgegnern

Ravensburg (ots) - Traditionell ist im Süden Deutschlands und in den benachbarten Regionen die Skepsis gegenüber der Schulmedizin hoch. Es wird mehr auf alternative Methoden gesetzt, mancherorts auch auf Heiler und Esoterik. Das muss nicht immer schlecht sein, genauso wenig wie ein tiefer gehendes Verhältnis zur Natur.

Eine Verteufelung der Schulmedizin gehört jedoch ins Reich der Folklore und des Aberglaubens. Ganz zu schweigen von den fatalen Folgen. Weltweit sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jährlich mehr als hunderttausend Kinder an Masern. Auch in Deutschland sind Todesopfer zu beklagen. Dass ihre Zahl im Vergleich zu ärmeren Ländern geringer ausfällt, liegt an einer im Vergleich höheren Impfquote hierzulande. Von dieser Impfquote profitieren auch die Impfgegner. Andernfalls müssten sie deutlich mehr um das Leben ihrer Kinder fürchten.

Pressekontakt:

Schwäbische Zeitung
Redaktion
Telefon: 0751/2955 1500
redaktion@schwaebische-zeitung.de

Original-Content von: Schwäbische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schwäbische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: